Video

Der Kölner Torjäger war schon mit einem Bein in der chinesischen Super League - ein Telefongespräch mit Jörg Schmadtke sorgt nun jedoch für eine Kehrtwende.

Im Fall Anthony Modeste bahnt sich eine Kehrtwende an.

Der 28 Jahre alte Torjäger hat kürzlich seinen Wechselwunsch mitgeteilt, da ihm ein lukratives Angebot aus der chinesischen Super League vorliegen soll, doch der 1. FC Köln will ihn keineswegs ohne Gegenwehr ziehen lassen. Ganz im Gegenteil.

"Ich habe heute mit Tony telefoniert", sagte Kölns Sportchef Jörg Schmadtke am späten Sonntagabend zur Bild. Über die Inhalte der Konversation wollte Schmadtke keine Angaben machen. Er verriet aber: "Wir klären die Sache bis zum Trainingsstart intern. Ich sehe derzeit kein Riesen-Problem und gehe nach wie vor davon aus, dass Tony bleibt."

Auf Schmadtkes Aussagen hin meldete sich Etienne Mendy, der Berater von Modeste, gegenüber dem Kicker zu Wort. Überraschend sagte er: "Anthony will bleiben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel