vergrößernverkleinern
Klaas-Jan Huntelaar darf vorerst keine Elfmeter mehr für Schalke schießen
Klaas-Jan Huntelaar soll nun doch nicht den Verein verlassen © Getty Images

Christian Heidel äußert sich zu Schalkes Transferplänen und Klaas-Jan Huntelaar. Einen Königstransfer können sich die Fans der Königsblauen abschminken.

Zuletzt hieß es noch, Christian Heidel und Markus Weinzierl hätten sich entschieden, auf Schalke nicht mehr mit Klaas-Jan Huntelaar zu planen.

Bei der Vorstellung einer Anleiheemission widersprach sich der neue Schalke-Boss dann und wies Gerüchte über einen Verkauf zurück. Trotzdem wisse er, dass "man nur die Mittel ausgeben kann, die man auch einnimmt. Es wird nicht der Tag kommen, an dem ich vom Aufsichtsrat Gelder für Transfers fordere, die dieser ablehnen muss."

Neben dem sportlichen habe er auch den wirtschaftlichen Bereich im Blick, gab Heidel an. "Wir können ja nicht die alte Mannschaft komplett wegschicken und eine neue Mannschaft kaufen. Aber wir werden das Spielermaterial in den nächsten Jahren natürlich anpassen."

Außerdem machte Heidel klar, dass S04 in diesem Sommer keinen Königstransfer plane: "Ich werde keine zweistelligen Millionenbeträge für einen Spieler investieren", erklärte er.

Vielmehr solle Neu-Coach Weinzierl mit dem vorhandenen Kader eine neue Spielphilosophie entwickeln.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel