vergrößernverkleinern
Fans des SV Werder Bremen
Fans des SV Werder Bremen sorgten in der Vergangenheit für Ärger © Getty Images

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Werder Bremen, den Hamburger SV und den 1. FC Heidenheim zu Geldstrafen von insgesamt 34.000 Euro verurteilt.

Allein 22.000 Euro müssen die Grün-Weißen für das mehrfache Abbrennen von Pyrotechnik durch Werder-Fans zahlen.

Den HSV kostet das Zünden von Böllern durch die eigenen Fans 4000 Euro. Die doppelte Summe muss Zweitligist Heidenheim berappen, die Anhänger des Klubs hatten Pyrotechnik gezündet und eine Raumbombe geworfen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel