vergrößernverkleinern
Germany v Hungary - International Friendly
Leroy Sane wartet noch auf seinen ersten EM-Einsatz © Getty Images

Der Schalker Shooting Star muss sich noch während der EM zwischen zwei reizvollen Wechseloptionen entscheiden. Beim FC Bayern winkt Sane ein Stammplatz.

Der Wechselpoker um Leroy Sane entscheidet sich aller Voraussicht nach noch während der EM.

Die Bild berichtet, dass Schalke die Zukunftsplanungen mit ihrem Shooting Star am kommenden Mittwoch bespricht, um anschließend Planungssicherheit zu haben. Einen Tag nach dem letzten EM-Vorrundenspiel gegen Nordirland soll sich der Youngster Trainer Markus Weinzierl erklären, gleichzeitig diskutiert Manager Christian Heidel mit Berater Jürgen Milewski.

Zwei Szenarien erscheinen derzeit realistisch:

1. Sane entscheidet sich zu einem Wechsel in diesem Sommer und geht für etwa 50 Millionen Euro zu Manchester City. Deren Trainer Pep Guardiola soll den 20-Jährigen bereits angerufen haben.

2. Sane wechselt 2017 für die festgeschriebene Ablösesumme von 37 Millionen Euro zum FC Bayern. Diesen Deal würden beide Vereine bereits jetzt per Vorvertrag besiegeln, damit Schalke mit dem neuen Geld planen kann.

Die Aussicht auf einen Stammplatz spricht für die zweite Möglichkeit: 2017 laufen die Verträge der alternden Offensivstars Franck Ribery und Arjen Robben aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel