vergrößernverkleinern
Werder Bremen v SV Darmstadt 98 - Bundesliga
Thomas Eichin wurde als Manager von Werder Bremen entlassen © Getty Images

Thomas Eichin liegt Werder nicht länger auf der Tasche. Der Verein einigte sich mit seinem ehemaligen Sportchef auf eine Vertragsauflösung des noch laufenden Vertrags.

Werder Bremen und sein früherer Sportchef Thomas Eichin (49) haben sich einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

Der eigentlich noch bis 2018 gültige Vertrag wird zum Monatsende unwirksam. Dies bestätigte Marco Bode, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bremer, am Mittwoch. Über Details der Einigung wurde Stillschweigen vereinbart.

"Wir haben sehr konstruktive, professionelle und offene Gespräche geführt und sind zu einer für beide Seiten zufriedenstellenden Lösung gekommen", sagte Bode. Eichin bedankte sich für "eine interessante, eine besondere Zeit".

Eichin, der den Job in Bremen 2013 als Nachfolger von Klaus Allofs übernommen hatte, war am 19. Mai entlassen worden. Als Begründung dafür hieß es von Bode, dass es in den Diskussionen zur künftigen sportlichen Ausrichtung "unterschiedliche Auffassungen" gegeben habe, "die letztlich der auslösende Moment für die Entscheidung waren, die sportliche Verantwortung in andere Hände zu geben".

Eichins Nachfolge übernahm Werders Ehrenspielführer Frank Baumann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel