vergrößernverkleinern
Hakan Calhanoglu ist nicht unverkäuflich © Getty Images

Bayer Leverkusen plant mit Hakan Calhanoglu, würde bei einem lukrativen Angebot allerdings nicht davor zurückschrecken, den türkischen Mittelfeldspieler zu verkaufen.

Abgesehen vom Tauziehen mit Dynamo Kiew um Innenverteidiger Aleksandar Dragovic sind die Transferaktivitäten von Bayer Leverkusen abgeschlossen - eigentlich.

Denn womöglich könnte sich in Sachen Abgängen noch etwas tun. So schloss Bayer-Manager Jonas Boldt einen Wechsel von Hakan Calhanoglu nicht aus. "Ab einem gewissen Preis macht man sich natürlich Gedanken", sagte Boldt dem kicker. Über mögliche Interessenten ist allerdings nichts bekannt.

Vor zwei Jahren wechselte der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler für 14,5 Millionen Euro vom Hamburger SV nach Leverkusen. Sein Vertrag läuft dort noch bis 2019.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel