vergrößernverkleinern
Werden die TV-Gelder in der Bundesliga künftig anders verteilt?
Die Bundesliga lockt immer wieder viele Fans in die Stadien. © Getty Images

Die deutsche Bevölkerung zeigt weiterhin großes Interesse an regelmäßigen Stadionbesuchen und sorgt dafür, dass die Bundesliga die zuschauerstärkste Liga der Welt bleibt.

Die Bundesliga ist weiterhin die zuschauerstärkste Liga der Welt. Nach offizieller Auswertung der DFL steht fest, dass der Durchschnitt pro Spiel in der letzten Saison bei 42.421 Zuschauern lag. Dieser Wert ist einer der höchsten in der Bundesliga-Historie und liegt nur knapp unter dem Wert der Saison 2014/15, in der durchschnittlich 42.685 Fans in die Stadien strömten.

Insgesamt kamen in der vergangenen Spielzeit genau 12.980.815 Zuschauer zu den 306 Spielen. Die Stadionauslastung lag wie in der Vorsaison bei 91 Prozent.

In der 2.Bundesliga gab es eine Verbesserung der durchschnittlichen Zuschauerzahl. So stieg der Wert aus der Saison 2014/15 (17.613) auf 19.017 Zuschauer an. Insgesamt kamen 5.819.100 Fans zu den 306 Spielen.

Aufgrund der enormes Anstiegs der Zuschauerzahlen in der 2.Liga wurde die Gesamtzuschauerzahl in der Bundesliga und der 2.Bundesliga gegenüber 2014/15 gesteigert (von 18.450.899 zu 18.799.915 Fans).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel