Video

In der Pressekonferenz spricht Carlo Ancelotti über Thomas Müllers Verfassung. Auch zu Götze und Kimmich äußert er sich. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

Vier Tage nach seiner offiziellen Vorstellung ist Carlo Ancelotti erneut vor die Presse getreten. Der Italiener äußerte sich zu Personalien und seinem ersten Eindruck beim FC Bayern.

Für Ancelotti ist Mario Götze weiterhin Bayern-Spieler - wie auch Joshua Kimmich, der sicher bleibt. Bei Thomas Müller hofft er auf einen erholsamen Urlaub.

Uli Hoeneß, den er als "Legende" bezeichnet, würde Ancelotti gerne kennen lernen. Vielleicht bei einem Glas Rotwein? Den mag er zumindest, nachdem Vorgänger Guardiola eher Weißwein bevorzugte.

Die PK zum Nachlesen:

+++ Das war's +++

Es gibt keine weiteren Fragen, die Pressekonferenz ist vorbei.

+++ Guardiola-Message weiter da +++

Die Nachricht von Pep Guardiola, die er Ancelotti überlassen hatte, hängt weiterhin an seinem Platz. "Die möchte ich natürlich behalten", so Ancelotti.

+++ Testspielergebnisse unwichtig +++

"Wir wollen guten Fußball zeigen, einen guten Teamgeist und eine gute Organisation. Die Ergebnisse sind nicht so wichtig", sagte Ancelotti.

+++ Ancelotti über Müller +++

"Ich habe mit Thomas schon gesprochen. Er braucht Ferien. Er hat viele Matches gespielt. Aber wenn er kommt, wird er bereit sein, ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft zu werden", so Ancelotti auf SPORT1-Nachfrage über Thomas Müller.

+++ Teamgeist Schlüssel für den Erfolg +++

"Es gibt kein Siegersystem. Die Spieler müssen sich wohlfühlen. Das Wichtigste ist der Teamgeist. Die Spieler sollen aufs Spielfeld gehen und sich gegenseitig helfen und vereint bleiben als Team. Das ist der Schlüssel für den Erfolg."

+++ Ancelotti freut sich auf Guardiola +++

"Schön für die Fans, dass sie Guardiola sehen. Und für mich ist es schön, einen alten Freund zu treffen", so Ancelotti über das  Aufeinandertreffen zwischen Bayern und Manchester City am 20. Juli in der Allianz Arena.

Video

+++ Ancelotti trinkt Rotwein +++

Auf die Frage, was er denn gerne trinkt, antworte Ancelotti schnell: "Rotwein!"

+++ Ancelotti schätzt München +++

Ein bisschen konnte er die Stadt schon kennen lernen. "Natürlich muss ich essen und trinken", sagte Ancelotti lachend: "Ich war nicht überrascht, dass es eine wunderschöne Stadt ist. Der Verkehr ist gut, die Regeln werden beachtet. In Italien gibt es keine Regeln, nur Vermutungen."

+++ Ancelotti: Hoeneß eine Legende +++

"Ich weiß, dass Uli Hoeneß eine Legende im Verein ist. Ich weiß nicht, wie die Entscheidung ausfällt. Das ist eine Entscheidung des Vereins. Ich habe ihn noch nicht getroffen, würde ihn aber gerne kennen lernen", sagte Ancelotti über Hoeneß.

+++ Nachwuchsspieler im Training +++

"Wir haben einige gute Nachwuchsspieler. Es war das erste Mal für sie, bei uns zu trainieren. Sie waren sehr emotional, ein bisschen aufgeregt. Einige der Spieler, die mittrainiert haben, werden morgen spielen (gegen Lippstadt). Denn ich möchte nach der ersten Woche nicht jeden 90 Minuten spielen lassen", meinte Ancelotti.

+++ Flexibiltät bleibt wichtig +++

Carlo Ancelotti will ähnlich wie Pep Guardiola aber flexibel bleiben. So sollen Lahm und Kimmich verschiedene Positionen spielen.

+++ Ancelotti sieht Alaba links +++

"Alaba ist ein fantastischer Linksverteidiger, er kann aber auch im Mittelfeld spielen", so Ancelotti.

Video

+++ Lob für Dortmund +++

"Sie haben junge, neue Spieler verpflichtet. Die Mannschaft ist sehr wettbewerbsfähig", so Ancelotti über den BVB.

+++ Kimmich zu wichtig für Bayern +++

"Kimmich ist ein wichtiger Spieler für unsere Mannschaft. Er bleibt zu 100 Prozent", so Ancelotti über die Gerüchte zu Joshua Kimmich, an dem Manchester City um Pep Guardiola Interesse hat.

+++ Viele Spieler kommen erst spät +++

Viele Spieler kommen nach der EM erst spät zur Mannschaft. "Natürlich würde ich gerne alle zur Verfügung haben. Aber das wichtigste ist, dass sich die Spieler gut erholen. Deswegen ist das kein Problem. Wir möchten sie in einem erholten Zustand zurück haben", so Ancelotti: "Wir haben Zeit."

+++ Benatia weg +++

"Benatia hat mit Juventus Turin ein neues Team gefunden. Wir wünschen ihm viel Glück."

+++ Nichts neues zu Götze +++

"Ich habe keine neuen Infos. Für mich ist Götze Bayern-Spieler", so Ancelotti.

+++ Wenn emotional, italienisch oder englisch +++

"Wenn ich italienisch spreche, dann bin ich wirklich aufgeregt oder entspannt", so Ancelotti.

+++ Trainingsinhalte auf Deutsch +++

"Ich versuche, Deutsch zu sprechen mit den Spielern. Manchmal spreche ich italienisch", so Ancelotti. Manchmal spricht er spanisch mit Alonso und Bernat. Die Trainingsinhalte erklärt er auf Deutsch.

+++ Fußball ist eine Sprache +++

"Ich denke, Fußball ist nur eine Sprache", sagte Ancelotti. Gleichzeitig findet er es aber gut, deutsch zu sprechen. Er versucht es auch auf der Pressekonferenz. Das will er für die Spieler tun.

+++ PK beginnt +++

"Ich bin glücklich über meine erste Woche. Alle Spieler sind sehr konzentriert und in guter Verfassung", sagte Ancelotti.

+++ Neues bei Götze? +++

Mario Götze soll nun wirklich dicht vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund stehen. Lässt sich Ancelotti den neuesten Stand entlocken? Laut Bild soll es nur noch um die Ablöse gehen.

+++ Football statt Fußball +++

Am Freitagmittag wechselten die Bayern die Sportart und betätigten sich als Footballer. Der Grund: Odell Beckham Jr., NFL-Star der New York Giants, war an der Säbener Straße zu Gast.

+++ Ancelotti spricht zur Presse +++

Vier Tage nach seiner Vorstellung beim FC Bayern stellt sich Carlo Ancelotti erneut den Fragen der Presse. Um 13 Uhr geht es los, im LIVETICKER verpassen Sie nichts.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel