Video

Weinzierl verpasst im zweiten Test in China den zweiten Sieg. Gegen Evergrande lässt sein Team beste Chancen aus und zeigt schließlich Nerven. Ticker zum Nachlesen.

Der FC Schalke 04 hat in seinem zweiten Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison den zweiten Sieg verpasst.

Die Mannschaft von Markus Weinzierl unterlag im Rahmen der Asienreise Guangzhou Evergrande mit 4:5 nach Elfmeterschießen.

In der regulären Spielzeit waren die Schalker gegen die Mannschaft von Luiz Felipe Scolari klar tonangebend, ließen aber reihenweise gute Chancen aus. Die beste vergab Dennis Aogo, der mit einer Direktabnahme am linken Pfosten scheiterte.

Video

Der Ticker zum Nachlesen:

+++ Schalke verliert +++

Der FC Schalke 04 verliert sein zweites Testspiel im Rahmen der Chinareise mit 4:5 nach Elfmeterschießen.

+++ Sam scheitert +++

Sidney Sam scheitert mit seinem Versuch, der Offensivspieler jagt den Ball über den Kasten. Guangzhou sorgt anschließend für die Entscheidung. Ruibao verlädt Keeper Wellenreuter.

+++ Schalker geben sich keine Blöße +++

Auf Schalker Seite netzen Naldo, Geis, Di Santo und Riether ein. Die Gastgeber gleichen jeweils aus.

+++ Elfmeterschießen +++

Um einen Sieger zu ermitteln gibt es noch ein Elfmeterschießen.

+++ Schluss +++

Feierabend! In seinem zweiten Spiel als Schalker Trainer verpasst Markus Weinzierl gegen Guangzhou Evergrande den Sieg. Trotz drückender Überlegenheit bringt seine Mannschaft den Ball nicht im Tor unter. Dennis Aogo scheitert mit einer Volleyabnahme am Pfosten und vergibt damit die beste Möglichkeit auf einen Erfolg.

+++ 90.+3 Minute: Riether ins Seitenaus +++

Tekpetey flankt den Ball gefährlich vor den Kasten. Ademoglu verpasst den Abschluss, spitzelt aber weiter zu Riether. Der Außenverteidiger trifft den Ball nicht richtig. Sein Versuch landet im Seitenaus - dann ist Feierabend!

+++ 90.+2 Minute: Geis findet Naldo +++

Freistoß für Schalke vom rechten Flügel: Geis bringt den Ball rein und findet Naldo. Der Brasilianer köpft allerdings links vorbei. Da war mehr drin!

+++ 90.+1 Minute: Nachspielzeit läuft +++

Drei Minuten gibt es extra. Gelingt Schalke noch der lucky punch?

+++ 90. Minute: Wellenreuter segelt vorbei +++

Glück für Schalke. Bei einer Hereingabe von links verschätzt sich der Schalker Schlussmann. Sein Fehler bleibt allerdings folgenlos, weil auch der Stürmer von Evergrande den Ball unterläuft.

+++ 88. Minute: Di Santo legt ab +++

Eine Flanke von links legt Di Santo am Fünfer noch mal quer zu Tekpetey. Der Youngster setzt seinen Kopfball allerdings links neben das Tor.

+++ 84. Minute: Naldo findet seinen Meister +++

Nach einer Ecke köpft der aufgerückte Innenverteidiger aufs Tor, doch der Evergrande-Schlussmann packt sicher zu.

+++ 82. Minute: Schalke gibt noch mal Gas +++

Die Königsblauen drängen mit aller Macht auf einen möglicherweise entscheidenden Treffer. Ademoglu scheitert aus elf Metern mit einem unplatzierten Schuss am Torhüter der Gastgeber.

+++ 80. Minute: Tekpetey zurückgepfiffen +++

Der Ball ist im Netz, aber keiner jubelt. Tekpetey überlupft den Evergrande-Keeper, doch die Partie war längst unterbrochen. Der Schiedsrichter hat zuvor einen Schubser von Di Santo gesehen. Tekpetey sieht zudem noch Gelb, weil er weitergespielt hat.

+++ 75. Minute: Kraft tanken für die Schlussphase +++

Die Spieler legen noch mal eine Trinkpause ein, ehe die Schlussviertelstunde anbricht.

+++ 72. Minute: Aogo lässt es krachen +++

Fast das Tor für Schalke: Di Santo flankt von der rechten Seite in den Strafraum. Aus dem Hintergrund rauscht Aogo heran und nimmt den Ball aus spitzem Winkel direkt. Der Ball knallt an den linken Pfosten. Da fehlt wirklich nicht viel zu einem Traumtor!

+++ 71. Minute: Kehrer wieder dabei +++

Kehrer kann nach kurzer Behandlungspause weiterspieler, die Schalker sind wieder vollzählig.

+++ 69. Minute: Kehrer angeschlagen +++

Bei einer Rettungsaktion in Höhe der eigenen Eckfahne geht Kehrer der Platz aus. Der Youngster rutscht vom Rasen auf die Tartanbahn und wirkt danach angeschlagen. Die medizinische Abteilung der Schalker kümmert sich um den Mittelfeldspieler.

+++ 66. Minute: Geis und Tekpetey ins Obergeschoss +++

Zunächst setzt Geis einen Freistoß aus über 30. Metern setzt der Mittelfeldstratege deutlich zu hoch an. Youngster Tekpetey macht es kurze Zeit später bei einem Abschluss von der Strafraumgrenze nicht viel besser.

+++ 62. Minute: Ademoglu trifft den Ball nicht +++

Nach einer Flanke von Riether wird der eingewechselte Ademoglu beim Schussversuch noch entscheidend gestört. Die Partie ist derweil unterbrochen, weil ein Evergrande-Spieler behandelt werden muss. Nach kurzer Pause rollt der Ball wieder.

+++ 59. Minute: Wellenreuter im Nachfassen +++

Der Schalker Keeper, der zuletzt an Mallorca ausgeliehen war, steht bei einer Evergrande-Ecke im Fokus. Einen Kopfball aus kurzer Distanz hat Wellenreuter nach einmaligen Nachfassen.

+++ 56. Minute: Aogo nimmt Maß +++

Der Außenverteidiger lässt sich inder Offensive blicken und fasst sich mit einem Volleyschuss ein Herz. Der Ball rauscht knapp rechts am Pfosten vorbei.

+++ 50. Minute: Überblick über die Wechsel +++

Zur Pause hat Weinzierl insgesamt siebenmal gewechselt. Fährmann, Choupo-Moting, Huntelaar, Caicara, Nastasic und Kolasinac sind nicht mehr mit dabei. Im Tor steht nun Timon Wellenreuter. In der Defensive sind nun Dennis Aogo, Kaan Ayhan und Sascha Riether mit von der Partie - in der Offensive sollen Tekpetey und Di Santo den Bann brechen. Zudem ersetzt der junge Alper Ademoglu im Mittelfeld Max Meyer

+++ 48. Minute: Joker gerade noch gestoppt +++

Bernhard Tekpetey, ein weiterer eingewechselter Schalker, stürmt nach einem langen Ball aufs Tor zu, wird aber im letzten Moment von einem Evergrande-Verteidiger abgegrätscht.

+++ 46. Minute: Weiter geht's +++

Mit frischen Kräften starten die Schalker in die zweite Hälfte. Franco Di Santo und Sascha Riether sind neu dabei. Bei der Auswechslung von Goretzka handelte es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Nach Angaben der Schalker verspürte der Mittelfeldspieler ein Zwicken in der Leiste.

+++ Halbzeit +++

Zur Pause fehlt es in der Partie Evergrande gegen Schalke noch an Toren. Die Königsblauen dominieren zwar, finden aber noch nicht den Weg Richtung Tor. Choupo-Moting und Huntelaar hatten jeweils per Kopf die besten Möglichkeiten.

+++ 45.+1 Minute: Sam sieht Huntelaar +++

Sam spielt mit einem Steilpass Huntelaar im Sechzehner frei. Der Niederländer wird beim Abschluss gestört und geht zu Boden - elfmeterwürdig war die Aktion des chinesischen Abwehrspielers aber nicht. Kurz danach ist Pause.

+++ 45. Minute: Eine Minute Zuschlag +++

Die Nachspielzeit beträgt 60 Sekunden.

+++ 43. Minute: Verwarnung für Evergrande +++

Zhang Jiaqi packt gegen Kolasinac die Grätsche aus und sieht die erste Gelbe Karte des Spiels. Der Schalker bleibt bei der Attacke unversehrt.

+++ 41. Minute: Naldo scheitert an der Mauer +++

Der Brasilianer legt sich am linken Strafraumeck einen ruhenden Ball zurecht, sein satter Abschluss landet allerdings in der Mauer der Gastgeber.

+++ 38. Minute: Kehrer tankt sich durch +++

Der Youngster startet vom defensiven Mittelfeld aus ein Dribbling, spielt am Strafraum einen Doppelpass mit Choupo-Moting und wird dann jedoch im letzten Moment beim Abschluss gestört.

+++ 35. Minute: Der Abschluss fehlt +++

Schalke schnürt Evergrande am Strafraum ein. Meyer verlagert das Spiel vom Zentrum auf die linke Seite, die Hereingabe von Kolasinac wird allerdings geblockt. Die anschließende Ecke bringt nichts ein. Eine Führung der Schalke wäre mittlerweile hochverdient, vor dem Tor agiert die Weinzierl-Elf allerdings noch etwas zu umständlich.

+++ 33. Minute: Schalke arbeitet an der Führung +++

Huntelaar weicht mal auf den rechten Flügel aus und bekommt prompt den Ball. Seine Flanke findet Choupo-Moting am zweiten Pfosten, doch sein Offensiv-Kollege setzt den Ball ans Außennetz.

+++ 30. Minute: Trinkpause +++

Die 35 Grad fordern Tribut. Nach einer halben Stunde unterbricht der Schiedsrichter die Partie für eine Trinkpause

+++ 27. Minute: Huntelaar vergibt Großchance +++

Dicke Möglichkeit zur Führung! Nach einer Ecke von Meyer kommt der Niederländer am Fünfer völlig frei mit dem Kopf an den Ball, setzt das Leder aber um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei.

+++ 26. Minute: Guangzhou im Glück +++

Eine Hereingabe von der linken Seite verlängert Evergrandes Pengfei Han in Richtung eigenes Tor. Der Ball geht knapp rechts vorbei.

+++ 24. Minute: Schalke nähert sich dem Tor +++

Freistoß für die Königsblauen aus dem rechten Halbfeld: Geis macht es direkt - der Ball streicht knapp am rechten Lattenkreuz vorbei.

+++ 21. Minute: Choupo-Moting probiert es per Kopf +++

Erster Torabschluss der Schalker: Nach einer Flanke von Caicara kommt Choupo-Moting aus etwa sieben Metern per Kopf zum Abschluss. Der Stürmer bekommt aber zu wenig Druck hinter den Ball. Die Kugel landet beim Keeper.

+++ 19. Minute: Früher Wechsel bei Schalke +++

Weinzierl ändert früh seine Formation: Leon Goretzka verlässt das Feld und macht Platz für Johannes Geis. Es sieht aber nicht nach einer Verletzung aus.

+++ 18. Minute: Harmloser Distanzschuss +++

Nach einem kurz ausgeführten Freistoß feuert Yuanyi Li aus der Distanz auf Fährmanns Kasten. Der Ball rauscht weit vorbei.

+++ 16. Minute: Letzter Pass kommt nicht +++

Meyer will im Zentrum zu Huntelaar durchstecken, bleibt aber mit seinem Pass an einem chinesischen Abwehrspieler hängen.

+++ 13. Minute: Nur hoch und weit +++

Schalke hat bislang alles im Griff. Von den Hausherren kommt bislang herzlich wenig, die Spieleröffnung besteht aus weiten Bällen, die allesamt bei Fährmann landen.

+++ 9. Minute: Hübsche Kombination +++

Über Kolasinac, Meyer und Choupo-Moting kombinieren sich die Schalker auf der linken Seite in Strafraumnähe. Die Flanke von Kolasinac segelt dann allerdings ins Toraus.

+++ 5. Minute: Gemächliches Abtasten +++

Schalke verlagert von Beginn an das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte, ein gefährlicher Torabschluss ist dabei allerdings noch nicht herausgesprungen.

+++ 1. Minute: Anstoß +++

Die Partie zwischen Guangzhou und Schalke läuft.

+++ Scolari nicht auf der Bank +++

Der Brasilianer wird von seinem Assistenten Wei Hao vertreten.

+++ Aufstellung der Schalker +++

Weinzierl schickt folgende elf Spieler von Beginn an ins Rennen.

Fährmann - Caicara, Nastasic, Naldo, Kolasinac - Kehrer, Goretzka - Sam, Meyer, Choupo-Moting - Huntelaar

+++ Das nächste Schützenfest? +++

Bei Weinzierls Debüt hatten sich die Königsblauen mit 6:1 gegen Guangzhou R&F durchgesetzt. Die Tore für die Gäste erzielten Johannes Geis (5.), Leon Goretzka (16.+27.), Klaas-Jan Huntelaar (45.) und Franco Di Santo (48.+90.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel