vergrößernverkleinern
Dante vom VfL Wolfsburg
Dante und der VfL müssen eine knappe Niederlage hinnehmen © Getty Images

Wolfsburg unterliegt einem Klub aus Portugal, Bremen fährt gegen Dresden den 1. Sieg der Vorbereitung ein. Das Testspiel von Bayer Leverkusen wird abgebrochen

Bundesligist VfL Wolfsburg kommt in der Vorbereitung auf die kommende Saison weiterhin nicht in Fahrt.

Bei Sporting Lissabon verlor das Team von Trainer Dieter Hecking am Samstag mit 1:2 (0:2). Die Tore für die Portugiesen erzielten Islam Slimani (26.) und Adrien Silva per Elfmeter (34.). Der 18-jährige Anton Donkor besorgte für die Gäste den Anschlusstreffer (78.).

Damit bleiben die Niedersachsen bis auf einen 14:0-Sieg gegen eine Amateurauswahl ohne Testspiel-Erfolg.

Erst am vergangenen Sonntag hatte der VfL 0:2 (0:0) gegen Sportings Erzrivalen Benfica Lissabon verloren. Nächster Gegner der Wolfsburger ist am kommenden Donnerstag der schwedische Top-Klub Malmö FF.

Werder erstmals siegreich

Werder Bremen hat seinen ersten Sieg in der Vorbereitung auf die Bundesliga geschafft.

Die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik gewann beim Dresden Cup gegen Gastgeber und Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden am Samstag 5:4 im Elfmeterschießen, nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 (0:0) gestanden.

Johannes Eggestein war erst kurz vor Schluss der Ausgleich für die Bremer gelungen (87.), später sollte der 18-Jährige auch den entscheidenden Strafstoß verwandeln. Die Saison beginnt für Werder am 26. August mit dem Auswärtsspiel beim Rekordmeister Bayern München. 

Freiburg torlos, Abbruch bei Bayer

Der SC Freiburg musste in der Vorbereitung einen Dämpfer hinnehmen. Gegen den Zweitligisten 1860 München reichte es am Samstag in Ravensburg nur zu einem 0:0. Zuvor hatte die Mannschaft von Trainer Christian Streich alle Testspiele gewonnen. Bei den Münchnern stand Neuzugang Ivica Olic in der Startelf. 

Der Test von Bayer Leverkusen gegen Regionalligisten Teutonia Watzenborn-Steinberg wurde nach 12 torlosen Minuten wegen eines Gewitters abgebrochen. 

Hertha fährt nächsten Sieg ein

Bundesligist Hertha BSC Berlin hat in der Saisonvorbereitung einen weiteren Sieg gefeiert.

Der Hauptstadtklub gewann in Salzgitter gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig mit 2:1 (1:1). Genki Haraguchi (10.) und Sami Allagui (81., Foulelfmeter) brachten die Berliner jeweils in Führung, Orhan Ademi gelang für die Braunschweiger der zwischenzeitliche Ausgleich (17.).

Wie angekündigt hatte Hertha-Trainer Pal Dardai nur Spieler aufgeboten, die beim 1:0-Sieg in der Europa-League-Qualifikation gegen Bröndby IF am Donnerstag nicht von Beginn an zum Einsatz gekommen waren. Das Rückspiel findet am nächsten Donnerstag statt (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM). 

Frankfurt wahrt weiße Weste

Eintracht Frankfurt blieb auch im fünften Spiel der Vorbereitung auf die kommende Saison ungeschlagen.

Beim Regionalligisten TSV Steinbach siegte die Mannschaft von Trainer Niko Kovac am Samstag im hessischen Haiger mit 5:0 (2:0). Neuzugang Branmir Hrgota traf doppelt (39./51.). Stürmer Luc Castaignos hatte den letztjährigen Bundesliga-16. in Führung gebracht (6.), Danny Blum erhöhte in der zweiten Hälfte auf 4:0 (65.). Den Schlusspunkt setzte Enis Bunjaki (85.).

Nächster Gegner der Frankfurter ist am kommenden Samstag der italienische Erstligist Atalanta Bergamo.

Klarer Sieg für Lilien

Darmstadt 98 feierte den nächsten Erfolg.  

Gegen den türkischen Erstligisten Bursaspor gewann das Team von Trainer Norbert Meier am Samstag im österreichischen Liezen mit 3:0 (1:0).

Peter Niemeyer brachte die Hessen per Elfmeter (28.) in Führung, ehe Marcel Heller (60.) und Kapitän Aytac Sulu (63.) den Endstand besorgten. Das nächste Testspiel bestreitet Darmstadt im Rahmen eines Vorbereitungsturniers in Bahlingen am kommenden Samstag gegen Erstliga-Aufsteiger SC Freiburg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel