vergrößernverkleinern
TOPSHOT-FBL-EURO-2016-MATCH44-ENG-ISL
Joe Hart machte bei der EM eine unglückliche Figur © Getty Images

Borussia Mönchengladbach vergleicht seinen Fitnesstrainer mit dem englischen Nationaltorwart und spottet. Manchester City lässt dies nicht auf sich sitzen und kontert.

Irres Twitter-Battle zwischen Borussia Mönchengladbach und Manchester City.

Weil Gladbachs Stammtorwart Yann Sommer noch im Urlaub weilt und Ersatzkeeper Christopher Heimeroth verletzt im Training fehlte, stellte sich Fitnesstrainer Markus Müller bei den Übungen ins Tor.

Und Müller machte seine Sache nicht schlecht, zeigte eine bemerkenswerte Parade. Gladbach hielt den Moment sogleich in einem Twitter-Video fest und schrieb dazu: "Keine schlechte Parade, Markus. Fast wie Joe Hart mit einem Bart, nur dass der Ball nicht reinging."

Ein witziger Verweis auf die unglückliche Leistung des englischen Nationaltorwarts bei der EM, der in Frankreich des Öfteren schlecht aussah.

Dies ließ Harts Verein Manchester City jedoch nicht auf sich sitzen und antwortete: "Starke Parade. Was haltet ihr von dieser hier? Der Ball ging allerdings auch nicht rein..."

Dazu zeigte City eine Szene aus der vergangenen Champions-League-Saison, als Hart einen Elfmeter von Raffael parierte.

Der Konter saß, Gladbach blieb nichts anderes übrig als zu twittern: "Also gut. Wir geben gerne zu, dass er damals haushoch überlegen war."

Möglicherweise gibt es schon in einem Monat das nächste Kapitel des Twitter-Duells. Beide Teams könnten in den Playoffs zur kommenden Königsklassen-Saison aufeinander treffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel