vergrößernverkleinern
Max Kruse wechselte im Sommer von Wolfsburg nach Bremen
Max Kruse muss lange aussetzen - will aber schnell wie möglich wieder helfen © Getty Images

Werder Bremens Neuzugang Max Kruse blickt trotz seiner schweren Verletzung optimistisch in die Zukunft.

"Ich werde zurückkommen und ich werde alles tun, damit das so schnell wie möglich passiert", sagte der Stürmer am Freitag vor dem Saisonauftakt der Fußball-Bundesliga zwischen Titelverteidiger Bayern München und den Norddeutschen in einer Videobotschaft.

Der 28-Jährige, der am Mittwoch erfolgreich am linken Knie operiert worden war, bat die Fans aber noch um Geduld: "Ich brauche jetzt vier Wochen eine Gehhilfe und muss eine Schiene tragen. Ich kann in dieser Zeit gar nichts machen, ich muss erst einmal das Band vier Wochen heilen lassen."

Der ehemalige Wolfsburger hatte am Sonntag während des DFB-Pokal-Erstrundenspiels beim Drittligisten Sportfreunde Lotte (1:2) eine Außenbandverletzung erlitten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel