vergrößernverkleinern
Douglas Costa kann nicht an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen
Douglas Costa kam vergangene Saison aus Donzek © Getty Images

Der Brasilianer ist nach überstandener Verletzung wieder im Training. Auch bei einem Franzosen gibt es Hoffnung für den Supercup gegen Borussia Dortmund am Sonntag.

Douglas Costa vom FC Bayern hat nach wochenlanger Verletzungspause das Lauftraining aufgenommen. Am Dienstag absolvierte der 25 Jahre alte Brasilianer erstmals eine 20-minütige Einheit auf dem Rasen.

Costa fällt wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel schon länger aus. Er hatte deshalb auch seine Teilnahme an den Olympischen Spielen absagen müssen.

Video

Neben Costa muss Bayern-Trainer Carlo Ancelotti derzeit auf die verletzten Jerome Boateng, Renato Sanches und Arjen Robben verzichten.

Alonso pausiert

Beim Training am Dienstag fehlte auch Xabi Alonso. Der Spanier ist leicht angeschlagen und soll am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Auch Holger Badstuber, der in der vergangenen Saison monatelang ausgefallen war, trainiert derzeit individuell. Der Abwehrspieler, der bei der jüngsten US-Tour der Bayern sein Comeback gefeiert hatte, solle "langsam an den Spiel- und Trainingsbetrieb herangeführt werden", teilte der Verein mit.

Ribery wohl fit für Supercup

Immerhin konnte Franck Ribéry nach Adduktorenproblemen am Dienstag wieder Teile des Teamtrainings absolvieren. Der Franzose wird beim Spiel um den Supercup am Sonntag bei Borussia Dortmund voraussichtlich zur Verfügung stehen.

Video

Dann wird auch Rückkehrer Mats Hummels sein Debüt für den FC Bayern geben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel