vergrößernverkleinern
Karim Bellarabi bleibt Bayer Leverkusen treu © Getty Images

Der Nationalspieler unterschreibt einen langfristigen Vertrag, auch ein Verteidiger verlängert in Leverkusen. Sportdirektor Rudi Völler jubelt nach den Unterschriften.

Karim Bellarabi sieht seine Zukunft langfristig bei Bayer Leverkusen.

Der Nationalspieler verlängerte seinen bis 2020 laufenden Vertrag um ein weiteres Jahr.

"Ich habe immer gespürt, dass man auf mich setzt, besonders auch in schwierigeren Zeiten. Hier in Leverkusen bin ich zum Nationalspieler geworden, und hier habe ich die Gelegenheit, mich wieder für die DFB-Elf zu empfehlen", sagte der 26-Jährige.

In der Sommerpause soll Borussia Dortmund angeblich 36 Millionen Euro für den Offensivspieler geboten haben.

Völler lobt Spieler

Neben Bellarabi verlängerte auch Linksverteidiger Wendell vorzeitig bis 2021. Zuvor stand der unter anderem von Real Madrid umworbene Brasilianer bis 2019 unter Vertrag.

"Beide hatten einige Angebote finanzstarker Klubs, doch in unseren Planungen waren sie stets zentrale Spieler. Wir sind froh, dass wir Karim und Wendell von unserem Konzept überzeugen konnten und sie sich so sehr mit Bayer 04 identifizieren. Sie sind Spieler mit außergewöhnlichen Anlagen und besonderem Charakter; sie tun unserer Mannschaft richtig gut", erklärte Sportdirektor Rudi Völler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel