Video

Marc Bartra, das neue Abwehr-Ass von Borussia Dortmund, setzt sich große Ziele mit dem BVB - und unterstreicht die Bedeutung von Trainer Thomas Tuchel.

Marc Bartra, das neue Abwehr-Ass von Borussia Dortmund, erwartet nach seinem Wechsel vom FC Barcelona keine allzu große Umstellung beim BVB.

"Ich war seit dem elften Lebensjahr dort und habe vier Jahre bei den Profis gespielt. Da wir mit dem BVB auch viel Ballbesitz haben, fällt mir der Wechsel leicht. Es ist kein so großer Unterschied", sagte der Katalane im Trainingslager in Bad Ragaz.

Trainer Thomas Tuchel, der die entsprechende Spielidee implementiert hat, habe eine große Rolle bei seinem Transfer gespielt: "Er hat mir gesagt, dass er mich unbedingt haben möchte. Mit seiner Idee von  Fußball bin ich einverstanden." Der 25-Jährige ist überzeugt: "Wir können hier etwas Großes erreichen."

Video

Er nehme die Herausforderung an, beim BVB die Lücke zu füllen, die Mats Hummels hinterlassen hat: "Ich kenne Hummels und seine Spielweise. Ich fühle mich der Aufgabe gewachsen."

Mit viel Lob bedachte Bartra die mit ihm nach Dortmund gewechselten Mario Götze und Andre Schürrle: "Sie haben beide schon viel Erfahrung, obwohl sie auch noch jünger sind. Ihre Präsenz wird uns ein Gewicht geben zum Beispiel auch in der Champions League. Es ist sehr wichtig für uns, solche Spieler zu haben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel