vergrößernverkleinern
Dinamo Zagreb v Salzburg: UEFA Champions League
Martin Hinteregger spielte zuletzt für Red Bull Salzburg © Getty Images

Der FC Augsburg macht die Verpflichtung des österreichischen Nationalspielers Martin Hinteregger perfekt. Zuvor hatte der Verteidiger RB Leipzig einen Korb gegeben.

Der FC Augsburg hat am letzten Tag der Transferperiode den österreichischen Innenverteidiger Martin Hinteregger verpflichtet.

Der 23-Jährige kommt von Österreichs Meister RB Salzburg zu den Bayern und erhält einen Vertrag bis 2018 mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Über die Ablösesumme machten die Klubs keine Angaben. In der Vorsaison war Hinteregger an Augsburgs Ligarivalen Borussia Mönchengladbach ausgeliehen, wo er zehn Bundesliga-Spiele bestritt.

"Ich freue mich, dass der Wechsel geklappt hat. Ich wollte unbedingt wieder in der Bundesliga spielen und sehe den FCA als die perfekte Adresse", sagte Hinteregger. Sportdirektor Stefan Reuter meinte: "Martin Hinteregger war unser Wunschspieler für die noch offene Position in der Innenverteidigung."

Derzeit hält sich der Abwehrspieler bei der österreichischen Nationalmannschaft auf, mit der Hintereggeer am Montag in Tiflis auf Georgien trifft.

Auch RB Leipzig war am Österreicher interessiert, doch er gab den Sachsen einen Korb.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel