vergrößernverkleinern
David Alaba (r.) lief erst in der Nacht zu Donnerstag gegen Real Madrid auf © Getty Images

Real Madrid nimmt einen erneuten Anlauf bei David Alaba und bietet dem FC Bayern viel Geld. Doch diese wollen zusätzlich noch einen Europameister "gratis" dazu haben.

Real Madrid unternimmt offenbar erneut einen Versuch, David Alaba vom FC Bayern abzuwerben.

Wie die spanische As berichtet, haben die Madrilenen dem FCB im Zuge ihres Duells in New York (0:1) ein drittes Angebot gemacht.

Video

Dieses soll erneut bei 65 Millionen Euro liegen. Laut der Zeitung seien die Münchner mit der Höhe einverstanden, wollen zugleich aber noch Routinier und Europameister Pepe "geschenkt" dazu. Dies lehnt Real aber ab, ebenso wie einen Tausch Alaba - Raphael Varane, der vor einiger Zeit im Gespräch war. Mindestens 80 Millionen Euro soll der FCB für den 24-jährigen Alaba fordern.

Grundsätzlich scheint ein Verkauf Alabas höchst unwahrscheinlich. Der Deutsche Meister will sein Eigengewächs nicht abgeben, auch Neu-Trainer Carlo Ancelotti betonte zuletzt die Wichtigkeit des Österreichers.

Video

Bei einem Transfer würde mit Juan Bernat zudem nur noch ein gelernter Linksverteidiger im Kader stehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel