vergrößernverkleinern
Bayern Muenchen v FC Ingolstadt 04 - Bundesliga
Xabi Alonso und der FCB treffen auf die Hertha © Getty Images

Englische Woche, Teil zwei: Der FC Bayern empfängt Hertha BSC zum Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga.

Am vierten Spieltag bekommt es der deutsche Meister mit dem einzigen ebenfalls noch ohne Punktverlust gestarteten Team der Liga zu tun (20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Drei Spiele, drei Siege, erst ein Gegentor – beim FC Bayern überrascht diese Statistik nicht besonders, bei den Berlinern zumindest ein bisschen.

"Es wird schwierig für uns", äußerte sich Bayerns Trainer Carlo Ancelotti am Tag vor dem Spiel, "wir müssen 100 Prozent Leistung bringen." Die Hertha sei dynamisch, kompakt und aggressiv, sie habe einen guten Teamgeist. Und ja, "es ist schon eine Überraschung", sagte er, dass dieses Spiel ein Spitzenspiel sei, aber andererseits: So wie die Hertha bisher aufgetreten sei, "ist es auch keine Überraschung".

Boateng von Beginn an

Von seiner eigenen Mannschaft erwartet Ancelotti nach dem wenig überzeugenden 3:1 gegen den FC Ingolstadt eine Leistungssteigerung.

"Wir müssen besser spielen", betonte er. Sehr zupass kommt dem FC Bayern (9Punkte, 11:1 Tore), dass gegen die Hertha (9, 6:1) die zuletzt erkrankten Thomas Müller, Philipp Lahm, Mats Hummels sowie David Alaba wieder zur Verfügung stehen.

Video

Außerdem wird Jerome Boateng wieder in der Startelf stehen, wie Ancelotti verriet, und Arjen Robben zum Kader gehören. Der Superstar, so deutete der Trainer an, wird wohl in der zweiten Halbzeit kommen. 

Nouri bei Debüt gegen Mainz

Während Bayern und Hertha eine makellose Bilanz aufweisen, steht der FC Schalke 04 noch ohne Punkt und Tor da. Das Team von Trainer Markus Weinzierl muss im Heimspiel gegen den formstarken 1. FC Köln dringend punkten.

Auch Bayer Leverkusen ist nicht optimal in die Saison gestartet. Beim Spiel gegen den FC Augsburg kommt es zum Duell zweier Tabellennachbarn (jeweils drei Punkte). Werder Bremen trifft mit Neu-Trainer Alexander Nouri auf den FSV Mainz 05, der nur drei Tage nach dem Horror-Foul an Dominik Kohr wieder auf dem Platz steht.

RB Leipzig ist nach den Erfolgen der letzten Wochen im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach gefordert.

SPORT1 begleitet alle fünf Spiele um 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel