vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v FC Rostov - UEFA Champions League
Douglas Costa kann für eine Reise zur Nationalmannschaft planen © Getty Images

Douglas Costa steht wieder im Aufgebot der brasilianischen Nationalmannschaft. Trainer Tite beruft noch vier weitere Rückkehrer für die WM-Qualifikation in sein Team.

Der Münchner Offensivspieler Douglas Costa kehrt erstmals unter Neutrainer Tite in die brasilianische Nationalmannschaft zurück. Der Bayern-Profi wurde in den 24-köpfigen Kader für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele Anfang Oktober gegen Bolivien und in Venezuela berufen.

Costa hatte die Copa America im Juni wegen einer Verletzung verpasst und war für den letzten Eliminatorias-Doppelspieltag nicht nominiert worden.

Nach seinem Debüt auf der Selecao-Trainerbank im September mit Siegen in Ecuador (3:0) und gegen Kolumbien (2:1) berief Tite gleich sechs neue Spieler. So feiern Thiago Silva, Kapitän bei der WM 2014, sowie die England-Legionäre Roberto Firmino (Liverpool), Oscar (Chelsea) und Fernandinho (Manchester City) nach längerer Pause eine Rückkehr ins kanariengelbe Trikot.

Einziger echter Neuling ist Torwart Alex Muralha von Flamengo Rio de Janeiro.

Vor dem letzten Hinrundenspieltag belegt Brasilien auf dem Weg zur WM-Endrunde 2018 in Russland mit 15 Punkten Platz zwei hinter Spitzenreiter Uruguay (16 Zähler). Im Kampf um die vier Direkttickets und Platz fünf für den Umweg Play-offs hat die Selecao aber nur drei Zähler Vorsprung auf den Tabellensechsten Paraguay.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel