vergrößernverkleinern
Bakery Jatta flüchtete aus Gambia nach Deutschland
Bakery Jatta flüchtete aus Gambia nach Deutschland © Getty Images

Neuzugang Bakery Jatta vom Hamburger SV, der als Flüchtling nach Deutschland kam, feiert eine fantastische Pflichtspiel-Premiere. Der 18-Jährige trifft gleich doppelt.

Neuzugang Bakery Jatta hat in seinem ersten Pflichtspiel für den Hamburger SV einen traumhaften Einstand gefeiert.

Der 18-Jährige, der als Flüchtling im Sommer 2015 ohne Familie aus Gambia ankam, wurde in der U21 der Hanseaten eingesetzt.

Und beim 2:0-Sieg in Rehden schoss Jatta beide Tore.

Jatta: "Sehr glücklich"

Nach der Partie sagte er der Bild: "Ich bin sehr glücklich, dass ich das erste Spiel und die ersten Tore für den HSV gemacht habe. Ich habe mein Bestes gegeben und bin froh, dass ich endlich spielen durfte."

Hamburgs U21-Trainer Dirk Kunert meinte: "Solche Geschichten schreibt nur der Fußball-Gott. Die Jungs haben ihn super aufgenommen. Alle haben sich richtig mit Bakery gefreut."

Co-Trainer Trares: "Wunderschöne Tore"

Jatta hatte die Hamburger im Januar 2016 bei einem Probetraining überzeugt. Im Juni unterschrieb er einen Profivertrag über drei Jahre.

Auch der Co-Trainer der HSV-Profis Bernhard Trares sah Sattas starke Leistung. Er erklärte: "Zwei wunderschöne Tore. Eine ordentliche Leistung von ihm. Aber da ist noch Luft nach oben. Im taktischen Bereich gilt es noch was aufzuarbeiten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel