vergrößernverkleinern
Martin Schmidt
Martin Schmidt trainiert seit 2015 die Bundesligamannschaft des FSV Mainz 05 © Getty Images

Selbstvertrauen tanken sieht anders aus: Sowohl der FSV Mainz 05 als auch der FC Ingolstadt müssen bittere Testspielniederlagen gegen Zweitligisten einstecken.

Bundesligist FSV Mainz 05 hat in der Länderspielpause kein Selbstvertrauen schöpfen können.

Das Team von Trainer Martin Schmidt verlor einen Test im Bruchwegstadion gegen den Zweitligisten SV Sandhausen mit 1:3 (1:1). Pablo De Blasis (36.) erzielte den einzigen Treffer für die Mainzer.

Denis Linsmayer (26.), Lucas Höler (53.) und Daniel Gordon (56.) sorgten für den Sieg der Gäste.

Auch der FC Ingolstadt hat sein Testspiel nicht mit einem Erfolg gekrönt. Die mit einigen Nachwuchsspielern ergänzte Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski, die am Samstag zum Saisonauftakt 1:1 beim Hamburger SV gespielt hatte, verlor im oberbayerischen Kösching 1:2 (1:0) gegen den Zweitligisten 1. FC Nürnberg

Robert Leipertz (9.) brachte den FCI zwar früh in Führung, doch Tim Matavz (75.) und Cedric Teuchert (88.) drehten die Partie für die Franken.

Neuzugang Marcel Tisserand, der vom französischen Erstligisten AS Monaco nach Ingolstadt gewechselt war, war ebenso wie einige weitere Nationalspieler nicht dabei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel