vergrößernverkleinern
1. FSV Mainz 05 v FC Liverpool  - Friendly Match
Jose Rodriguez flog bei seinem Bundesligadebüt vom Platz © Getty Images

Nach seinem brutalen Foul gegen Dominik Kohr zeigt der Mainzer Rotsünder Jose Rodriguez Reue und versucht, seine Aktion zu erklären. Kohr wünsche er gute Besserung.

Der Mainzer Jose Rodriguez hat sich nach dem Foul an Domink Kohr vom FC Augsburg entschuldigt.

Die Mainzer Facebook-Seite postete am Sonntagabend ein Statement seines Neuzugangs:

"Dass Dominik sich verletzt hat, tut mir unendlich Leid, ich habe mich auch schon persönlich bei ihm entschuldigt. Ich wollte den Ball blocken und der Mannschaft dabei helfen, den Vorsprung nicht wieder zu verspielen. Ich wünsche ihm von Herzen gute Besserung!"

Bei seinem Bundesligadebüt hatte der Spanier fünf Minuten nach seiner Einwechslung die Rote Karte gesehen, nachdem er böse in Kohr hineingegrätscht war. Nach dem Platzverweis war der 21-Jährige relativ emotionslos vom Platz gegangen.

Teamkollegen und Gegner kritisierten Rodriguez nach dem Horrorfoul scharf, Trainer Martin Schmidt kündigte eine Geldstrafe an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel