vergrößernverkleinern
Julian Nagelsmann geht mit Hoffenheim neue Wege © SPORT1-Grafik: Getty Images/Imago

Premiere in der Bundesliga: Zum ersten Mal filmt ein Verein sein Training mit einer Drohne. Julian Nagelsmann probiert es in Hoffenheim aus.

1899 Hoffenheim geht in der Trainingsanalyse neue Wege.

Der Bundesligist filmte am Mittwoch zum ersten Mal eine Trainingseinheit mit einer Drohne, gesteuert von Video-Analyst Benjamin Glück. Damit geht der Verein als erster in Deutschland diesen Weg.

Ausgegangen war die Aktion von Julian Nagelsmann, wie Hoffenheim SPORT1 bestätigte. "Es ist grundsätzlich so, dass wir ein bisschen was ausprobieren wollen", sagte der Trainer. "Eine Drohne ist dabei eine Option. Sie kann interessante Bilder aus einer anderen Perspektive liefern."

Der Vorteil: Bisher arbeitet Nagelsmanns Analysten-Team mit einer Kamera auf einem acht Meter hohen Turm auf dem Trainingsgelände. Mit der Drohne kommt die Kamera bis zu 60 Meter hoch und kann ständig den Standort wechseln.

Ob das in Zukunft zum Standard bei Hoffenheim wird, muss sich jedoch erst zeigen. Die Drohnen-Einheit dient als Testlauf, Nagelsmann entscheidet nach der Auswertung der Bilder.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel