vergrößernverkleinern
DSC Wanne-Eickel vs FC Schalke 04  - Friendly Match
Christian Heidel ist seit Sommer 2016 der starke Mann beim FC Schalke 04 © Getty Images

Die Klage eines Juristen auf Löschung des FC Bayern aus dem Vereinsregister betrifft auch Schalke. Beim Manager der Königsblauen sorgt dies aber nicht für schlaflose Nächte.

Die Klage eines Juristen auf Löschung des FC Bayern aus dem Vereinsregister betrifft auch Schalke 04. Schließlich befindet sich bei den Königsblauen die Profi-Abteilung unter dem Dach des Gesamtvereins.

Dieser muss in Deutschland laut Gesetz stets einen ideellen Zweck verfolgen und darf allenfalls in einem untergeordneten Sinne Umsätze erwirtschaften.

Manager Christian Heidel sieht der Klage dennoch gelassen entgegen.  "Diese Thematik ist nicht neu. Sie kommt immer wieder. Deswegen haben wir keine schlaflosen Nächte", sagte Heidel bei Sky.

Er schränkte aber ein: "Sollte irgendetwas entschieden werden, dann müssen wir uns mit dieser Situation befassen und dann müssen wir Veränderungen vornehmen."

Er wisse jedoch nicht, "warum Dinge, die vor drei, vier Jahren, die vor zehn und vor 20 Jahren ok waren, auf einmal nicht mehr ok sind, nur weil die Umsätze um zehn, 20, 30, 40 Prozent gestiegen sind".

Eine Klage sehen die Schalker ganz entspannt. "Es muss niemand Angst haben, dass Schalke morgen den Abgang macht", sagte Heidel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel