vergrößernverkleinern
DSC Wanne-Eickel vs FC Schalke 04  - Friendly Match
Breel Embolo wechselte im Sommer vom FC Basel zum FC Schalke 04 © Getty Images

Breel Embolos Start beim FC Schalke 04 verlief nicht optimal. Die Kurzeinsätze des Schweizers haben laut Trainer Markus Weinzierl einen einfachen Grund.

Breel Embolo hat beim FC Schalke 04 nicht den perfekten Start erlebt. Der Top-Transfer der Gelsenkirchener kam in den ersten beiden Bundesliga-Spielen jeweils erst in der zweiten Halbzeit in die Partie.

Laut Sport Bild sind Embolos bisher noch geringe Einsatzzeiten auf seine schlechte Laufleistung zurückzuführen. Demnach lief der Schweizer zum Auftakt gegen Eintracht Frankfurt (ab 46. Minute) nur 4,6 Kilometer. Der normale Wert eines Offensivspielers liegt derweil bei 5,5 Kilometern.

Gespräch mit Weinzierl

Nach einem persönlichen Gespräch mit Trainer Markus Weinzierl musste der 19-Jährige auch gegen den FC Bayern zunächst zusehen.

"Breel Embolo verfügt über ein großes Talent und Potenzial", sagte Schalkes neuer Coach. "Was ich von ihm gefordert habe, war, seine Qualitäten in vollem Umfang zu zeigen und für die Mannschaft und für Schalke einzubringen - durch Laufbereitschaft und 100 Prozent Einsatz in jedem Training und Spiel."

"Ich mach mir jetzt auch noch keinen Druck und weiß, dass ich mich in einer neuen Welt bewege. Ich werde etwas Zeit brauchen", meinte Embolo. "Nach dem, was ich in der Vorbereitung erlebt habe, denke ich, dass ich physisch vorne dabei bin."

Bereits beim Auftaktspiel in der UEFA Europa League beim OGC Nizza (Do., 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) hat der Schweizer Nationalspieler die Möglichkeit, das unter Beweis zu stellen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel