Video

Bundesliga-Rückkehrer Mario Gomez bleibt bei seinem Pflichtspiel-Debüt für den VfL Wolfsburg blass. Statt mit Toren zu glänzen, fällt er mit negativen Statistiken auf.

Nationalspieler Mario Gomez hat bei seinem Startelf-Debüt für den VfL Wolfsburg einen glanzlosen Einstand. In der Partie der Wölfe gegen den 1. FC Köln blieb er ohne Tore und gefährliche Aktionen.

1211 Tage nach seinem bis dato letzten Bundesliga-Spiel wurde Gomez beim ersten Heim-Auftritt der Niedersachsen mit Jubelstürmen empfangen.

Schlechte Statistiken für Gomez

Insgesamt gab Gomez nur zwei Torschüsse ab. Sein erster Versuch erfolgte bereits in der 4. Minute, danach war erst einmal nichts mehr vom Nationalspieler zu sehen.

Zudem hatte er von allen Spielern die wenigsten Ballkontakte der Partie (23) und auch die wenigsten Sprints im Team der Wolfsburger (8).

Trotz der schlechten Statistiken war der Stürmer bemüht, die Mannschaft zu dirigieren. Er gab immer wieder Anweisungen und wollte Räume für seine Mitspieler schaffen. Insgesamt war der Spielverlauf gegen die starke Kölner Defensive sehr undankbar für den Nationalstürmer.

Mario Gomez Statistik gegen Köln
Mario Gomez war bei seinem Debüt der Spieler mit den wenigsten Ballkontakten © iM Football

Im Pokal und zum Auftakt in Augsburg hatte der 31-jährige Nationalspieler nach dem bei der EM erlittenen Muskelfaserriss im Oberschenkel noch passen müssen.

Für die Partie gegen Köln hatte ihm Vfl-Trainer Dieter Hecking aber schon 48 Stunden im Voraus eine Startelfgarantie zugesichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel