vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Marc Bartra wechselte vom FC Barcelona zum BVB © Getty Images

Marc Bartra ist sich schon jetzt sicher, dass sein Wechsel zu Dortmund die beste Entscheidung war. Seine Wahl auf den BVB ist frühzeitig gefallen.

Für BVB-Neuzugang Marc Bartra steht bereits nach wenigen Wochen fest, dass sich sein Wechsel vom FC Barcelona zum deutschen Vizemeister mehr als ausgezahlt hat.

Das beteuerte der Innenverteidiger gegenüber dem französischen Radiosender RAC1.

"Jetzt, wenn ich darüber nachdenke, bereue ich es nicht, Barcelona verlassen zu haben. Für mich war es eine schwierige Veränderung, die wichtigste meines Lebens und die beste Entscheidung, die ich treffen konnte", schwärmte der Spanier.

Von Anfang an großes Interesse des BVB

Bei Barcelona war der Abwehrspieler schon Ende 2015 ins Abseits gerückt, Trainer Luis Enrique hatte ihn nicht mehr in seinem Kader berücksichtigt. Die Entscheidung, die Katalanen zu verlassen, traf Bartra bereits am 21. November.

"Es gab Momente in der vergangenen Saison, in denen ich nichts gefühlt habe. Dann kam Dortmunds Angebot und ich war begeistert. Was ich weiß, ist, dass Dortmund von Anfang an großes Interesse an mir hatte."

Der 25-jährige Abwehrspieler wechselte zu Saisonbeginn für rund acht Millionen Euro von den Katalanen zum BVB und trat dort in die Fußstapfen von Mats Hummels, der zum FC Bayern München gewechselt war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel