vergrößernverkleinern
Dortmunds Trainer Thomas Tuchel kann sich Playoffs in der Bundesliga vorstellen
Dortmunds Trainer Thomas Tuchel kann sich Playoffs in der Bundesliga vorstellen © Getty Images

Die Idee einer Playoff-Einführung in der Bundesliga kommt bei Thomas Tuchel gut an. Der Trainer des BVB erhofft sich damit mehr Spannung im Titelkampf.

Wie kann man den Titelkampf in der Bundesliga wieder spannend machen? Man führt Playoffs ein und lässt die vier besten Teams um den Titel spielen.

So lautet zumindest der Vorschlag, den der frühere Ligapräsident Wolfgang Holzhäuser im kicker vorstellte.

Tuchel nicht abgeneigt

Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel steht dem Vorschlag offen gegenüber. "Wieso nicht? Es würde dem Tabellenzweiten, -dritten, -vierten eine Chance geben, doch noch Meister zu werden. Ich finde Playoffs grundsätzlich nicht so abwegig. Ich bin sehr offen für Reglementänderungen, wenn es nicht allzu verrückt ist", sagte der Coach auf der Pressekonferenz der Dortmunder vor dem Bundesliga-Spiel am Dienstag in Wolfsburg (ab 19.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Video

Holzhäuser überzeugt von seiner Idee

"Die Überlegung, nach Abschluss der Punktrunde die ersten vier Plätze in der Bundesliga auszuspielen, ist aktueller denn je", sagte Holzhäuser dem kicker. Sein Vorschlag sei "in der Liga von vielen Funktionären aufgegriffen" worden, schrieb das Fachmagazin ohne weitere Angaben.

Die Vorherrschaft der Münchner sei auf Dauer nicht gut für die Liga, begründete Holzhäuser seine Idee.

Auch den großen Partnern des Oberhauses sei es "nicht egal, wenn - pointiert ausgedrückt - schon Ende Oktober feststeht, wer Meister wird. Mit der Vermarktung der Halbfinal- und Endspiele lassen sich auch Erlöse erzielen, die man vernünftig einsetzen könnte."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel