vergrößernverkleinern
Viktor Skripnik steht an der Bande
Werder-Coach Viktor Skripnik sortiert aus © Getty Images

Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik kündigt an, den Profikader zu verkleinern. Einige Spieler der Norddeutschen werden in Zukunft bei der U23 eingesetzt.

Der 35-Mann-Kader von Werder Bremen soll vor dem kommenden Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg (So., ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) verkleinert werden.

Trainer Viktor Skripnik kündigte bei Werder-TV an, dass ein paar seiner Schützlinge in die U23 von Werder gesteckt werden.

Die zweite Mannschaft der Bremer spielt derzeit in der 3. Liga und soll Zuwachs bekommen. Wer aus der ersten Mannschaft dazukommt, entscheidet Skripnik am kommenden Donnerstag.

Stars fallen wochenlang aus

Aus dem Profi-Kader sind derzeit zehn Werder-Spieler mit ihren jeweiligen Nationalteams unterwegs. Dazu gesellen sich einige Langzeitverletzte: Die Neuzugänge Max Kruse und Justin Eilers sowie "Oldie" Claudio Pizarro, Santiago Garcia und Philipp Bargfrede fehlen den Hanseaten verletzt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel