Video

Marcel Schmelzer ist enttäuscht über die Niederlage des BVB bei Bayer Leverkusen - vor allem nach Bayerns Patzer. Die Borussia sei nicht clever genug gewesen.

Marcel Schmelzer hat sich über die vergebene Chance, Boden auf Tabellenführer Bayern München gutzumachen, enttäuscht gezeigt.

"Klar wollten wir nachziehen, nachdem die Bayern Punkte liegen gelassen haben. Aber es war kein gutes Spiel von uns", sagte der Außenverteidiger von Borussia Dortmund nach dem 0:2 (0:1) im Samstagabendspiel bei Bayer Leverkusen. Spitzenreiter FC Bayern hatte zuvor am Nachmittag zu Hause nur 1:1 gegen den 1. FC Köln gespielt.

Video

Dass die Werkself sehr aggressiv zu Werke ging, war für Schmelzer keine Überraschung. Die Borussia hätte sich allerdings besser darauf einstellen müssen: "Für mich war es in der ersten Halbzeit auch ein Tick zu viel. Aber wenn die beiden Sechser des Gegners schon frühzeitig verwarnt sind, dann muss man das möglicherweise nutzen."

Charles Aránguiz und Kevin Kampl aufseiten der Leverkusener hatten früh im Spiel jeweils die Gelbe Karte gesehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel