vergrößernverkleinern
Ex-RB-Profi Georg Teigl richtet via Facebook eine Nachricht an die schäumenden FCA-Fans
Ex-RB-Profi Georg Teigl richtet via Facebook eine Nachricht an die schäumenden FCA-Fans © Facebook/GeorgTeigl und Imago

Georg Teigl vom FC Augsburg reagiert bei Facebook auf den Ärger um seine Dankesgeste an die Fans von RB Leipzig. Der entstandene Eindruck tue ihm leid.

Sein Dank an die ihn feiernden Fans von RB Leipzig verärgerte die Anhänger des FC Augsburg - nun hat sich Ex-Bulle Georg Teigl entschuldigt.

"Für Außenstehende erweckt es den Anschein, dass ich mich zusammen mit den Leipzigern feiern lassen habe. Das war nicht meine Absicht, euch solch eine Message zu vermitteln", so Teigl, dem der Aufstand der Fans merklich nahe ging.

Am Freitag hatten die RB-Fans ihren Ex-Spieler nach dem Leipziger 2:1-Sieg über Augsburg bejubelt, obwohl dieser inzwischen für den FCA aufläuft. Der Spieler zeigte sich gerührt und verneigte sich, Augsburger Anhänger zeigten sich daraufhin verärgert.

Teigl: "Ich bin nur ein Mensch"

"Ich wollte mich einfach bedanken und habe nicht groß nachgedacht", sagte Teigl, der sich in der Situation von seinen "Emotionen leiten" ließ: "Ich bin nur ein Mensch, ich war lange in dem Stadion." Der 25-jährige Österreicher fügte hinzu, dass "die Berichterstattung ihr Übriges dazu beigetragen hat", den negativen Eindruck zu verstärken.

Der entstandene Eindruck, dass er seinem aktuellen Klub nicht treu ergeben sei, tue ihm "aufrichtig leid". Der Defensivmann wollte die Fans damit keinesfalls verletzen und stellte noch einmal klar, dass er "zu hundert Prozent hinter dem FCA stehe. Ich wollte keinen von euch enttäuschen. Ich wollte euch nicht verletzen."

Das nächste Heimspiel des FCA steht übrigens am 15. Oktober gegen den FC Schalke 04 an. Dann wird sich zeigen, wie die Anhänger ihren reumütigen Profi aufnehmen werden. Die Reaktionen seiner Facebook-Fans - Anhänger von Augsburg und Leipzig - sind mit deutlicher Mehrheit positiv.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel