vergrößernverkleinern
VfL Wolfsburg v RB Leipzig - Bundesliga
Ralph Hasenhüttl sieht noch viel Potential bei seinem Team © Getty Images

RB Leipzig will seine Suche nach den eigenen Grenzen gegen den SV Werder Bremen fortsetzen. Der FC Schalke empfängt den FSV Mainz zum Duell der Europa-League-Teams.

Wohin geht die Reise von RB Leipzig?

Der Bundesliga-Neuling trifft am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga auf den SV Werder Bremen (15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER)

Trainer Ralph Hasenhüttl sieht beim nach sieben Spielen weiter ungeschlagenen Aufsteiger weiteres Steigerungspotenzial. "Wir sind noch lange nicht am Ende unserer Entwicklung. Wieviel Prozent noch fehlen, kann ich aber nicht genau sagen", sagte Hasenhüttl vor dem nächsten Heimspiel der Sachsen.

Keine Angst vor der ersten Pleite

RB liegt vor dem Duell des achten Spieltags auf dem dritten Tabellenplatz. Ein Grund für Höhenflüge sei das jedoch nicht. "Unser Ziel bleibt, so schnell wie möglich 40 Punkte zu holen. Ich sehe keinen Grund, davon abzuweichen", sagte Hasenhüttl, der seine Mannschaft als äußerst gefestigt ansieht: "Auch eine Niederlage wird uns irgendwann nicht umwerfen, weil wir daraus die richtigen Schlüsse ziehen werden." 

Vier Siege und drei Unentschieden holten die finanzkräftigen Leipziger bislang in ihrer Premierensaison. Hasenhüttl überraschen diese Resultate nicht wirklich. "Ich sehe jeden Tag im Training, dass da sehr viel möglich ist mit der Truppe", sagte der 49-jährige Österreicher: "Wichtig ist, dass man sich jetzt nicht zurücklehnt. Wir legen auch immer den Finger in die Wunde, wenn mal etwas nicht so klappt, wie wir das wollen." 

Schalke will auch in der Liga überzeugen

Im zweiten Spiel des Sonntags messen sich die deutschen Teilnehmer der UEFA Europa League im direkten Duell miteinander (17.30 Uhr). Der FC Schalke - unter der Woche erfolgreich beim FK Krasnodar - empfängt den 1. FSV Mainz, der gegen den RSC Anderlecht ein Remis holte.

SPORT1 begleitet beide Bundesliga-Partien LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel