vergrößernverkleinern
Aubameyang
Pierre-Emerick Aubameyang steht bei Borussia Dortmund noch bis 2020 unter Vertrag © Getty Images

Pierre-Emerick Aubameyangs Traum von Real Madrid ist ein offenes Geheimnis. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht das Thema gelassen.

Während Pierre-Emerick Aubameyang davon träumt, irgendwann einmal das Trikot von Real Madrid zu tragen, sieht Hans-Joachim Watzke die nahe Zukunft des Gabuners bei Borussia Dortmund.

"Wenn mal irgendwann etwas von Real Madrid, wozu er eine große Zuneigung hegt, kommt, dann müssen wir das diskutieren. Das ist dann kein Automatismus. Ich gehe davon aus, dass er bei uns spielt", sagte der BVB-Geschäftsführer vor der Partie gegen Hertha BSC bei Sky.

Generell sieht Watzke das Thema gelassen. "Wir möchten, dass er bei uns bleibt. Im Gegensatz zu den Spielern, die uns jetzt verlassen haben, hat er noch einen sehr langfristigen Vertrag bis 2020. Da haben wir überhaupt keinen Druck. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass er wechselwillig ist". sagte der 57-Jährige. Demnach würden die Dortmunder auch bei einen hohen Ablösesumme nicht schwach werden. "Ich glaube mittlerweile sagen zu können, dass es für keinen Spieler eine Schmerzgrenze gibt", sagte Watzke.

Zuletzt hatte Aubameyang von einem vagen Interesse der Königlichen berichtet. "Ich glaube, es gab Interesse von Real, aber es war sehr distanziert. Also zog es mich nicht weg", berichtete der Gabuner dem Magazin Onze Mondial.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel