vergrößernverkleinern
Hallescher FC v Hamburger SV - DFB Cup
Luca Waldschmidt trug sich beim Kantersieg des HSV in die Torschützenliste ein © Getty Images

Der Tabellenletzte schießt sich den Frust in einem Testspiel von der Seele und trifft zwölfmal. Ingolstadt patzt erneut. Hoffenheim liefert sich ein wildes Spektakel.

Der kriselnde Bundesligst Hamburger SV kann doch noch gewinnen.

Der Tabellenletzte besiegte in einem Testspiel den Landesligisten FC Teutonia 05 Ottensen mit 12:0 (5:0).

Die Treffer für die Hanseaten, die noch immer auf ihren ersten Saisonsieg warten, erzielten Lewis Holtby (12., 50.), Nabil Bahoui (13., 58.), Luca Waldschmidt (27., 42.), Nicolai Müller (44.), Pierre-Michel Lasogga (48., 66., 78.), Aaron Hunt (72.) und Bakery Jatta (88.).

"Das war eine sehr gute Trainingseinheit. Die Jungs sind gut gelaufen und haben viel Einsatz gezeigt", sagte Trainer Markus Gisdol nach der Partie.

Ingolstadt enttäuscht erneut

Der noch sieglose FC Ingolstadt hat in einem Benefizspiel die nächste Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Interimstrainer Michael Henke verlor vier Tage nach der Entlassung von Markus Kauczinski 0:3 (0:2) gegen den Zweitligisten 1860 München.

Nico Karger (20., 37.) und Karim Matmour (56.) erzielten in Fürstenfeldbruck die Treffer für die Löwen.

Bei der anhaltenden Trainersuche des FCI wird derzeit der Österreicher Andreas Herzog als Favoriten gehandelt.

Die Bild-Zeitung schreibt von einem konkreten Interesse der Schanzer an Herzog, der Assistent von Jürgen Klinsmann bei der Nationalmannschaft der USA ist.

Spektakel bei Hoffenheim-Test

1899 Hoffenheim hat nach einem wilden Schlagabtausch ein Testspiel gegen den 1. FC Heidenheim verloren.

Das Team von Trainer Julian Nagelsmann unterlag am Donnerstag im eigenen Nachwuchsleistungs-Zentrum in Zuzenhausen mit 4:5 (2:2) gegen den Zweitliga-Dritten. 

Bard Finne (10.) und Dominik Widemann (12.) hatten Heidenheim früh in Führung gebracht, TSG-Youngster Johannes Kölmel (19.) und Marco Terrazzino (37.) zur Pause ausgeglichen.

Das Hoffenheimer Führungstor durch Steven Zuber (55.) konterte Tim Skarke (63.) umgehend, ebenso wie später 1899-Stürmer Mark Uth (87.) den Treffer von John Verhoek (87.). Den Schlusspunkt setzte schließlich FCH-Kapitän Marc Schnatterer (90.).

Frankfurt verliert Derby

Eintracht Frankfurt hat einen Test beim Nachbarn FSV Frankfurt verloren. Das Team von Trainer Niko Kovac musste sich am Bornheimer Hang trotz eines Doppelpacks von Branimir Hrgota (37./76.) dem Drittligisten mit 2:3 (1:2) geschlagen geben.

Für den Zweitliga-Absteiger FSV trafen der langjährige Eintrachtler Patrick Ochs (35.) sowie Cagatay Kader (40./58.). Bei der Eintracht gab Ante Rebic, der seit einem Bänderriss im rechten Knöchel Mitte Oktober gefehlt hatte, in der zweiten Halbzeit sein Comeback.

Bayer schlägt Fortuna Köln knapp

Bayer Leverkusen hat ein Testspiel gegen den Drittligisten Fortuna Köln ohne Glanz mit 1:0 (1:0) gewonnen. Der erst 17-jährige Kai Havertz (24.) erzielte am Donnerstag den entscheidenden Treffer für den Favoriten.

Bayer-Trainer Roger Schmidt nutzte die Partie, um zahlreichen Nachwuchsspielern und Reservisten Spielpraxis zu verschaffen. Mit Ausnahme von Kapitän Stefan Kießling und Roberto Hilbert (beide 32 Jahre alt) waren alle Leverkusener Akteure 23 oder jünger.

Dennoch hatte der Bundesligist das Spiel weitestgehend im Griff. Havertz belohnte die spielerisch und technisch überlegene Werkself mit seinem Treffer.

Freiburg revanchiert sich für Pokal-Aus

Der SC Freiburg hat zwei Wochen nach dem Pokal-Aus das Wiedersehen mit dem SV Sandhausen klar gewonnen. Die Breisgauer entschieden einen Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen den Zweitligisten mit 5:1 (4:0) für sich.

Bereits nach zwölf Minuten stand es 4:0 für die Gastgeber, bei denen sich Florian Niederlechner (6./7./85.), Nils Petersen (10., Elfmeter) und Vincenzo Grifo (12.) in die Torjägerliste eintrugen. Für den SVS war Thomas Pledl (67.) erfolgreich.

Ende Oktober hatte Sandhausen überraschend das Zweitrunden-Duell im DFB-Pokal in Freiburg mit 4:3 im Elfmeterschießen gewonnen.

Mainz siegt souverän

Der FSV Mainz 05 hat einen Test gegen Oberliga-Tabellenführer FC Karbach locker mit 3:0 (1:0) gewonnen.

In Emmelshausen erzielten Jairo Samperio (19.), Philipp Klement (53.) und Jhon Cordoba (87.) die Tore für das Team von Trainer Martin Schmidt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel