vergrößernverkleinern
Markus Gisdol hofft gegen Borussia Dortmund auf den ersten Saisonsieg des HSV
Markus Gisdol hofft gegen Borussia Dortmund auf den ersten Saisonsieg des HSV © Getty Images

Pünktlich zum 80. Geburtstag von Uwe Seeler will der Hamburger SV den Weg aus der Krise finden. Coach Markus Gisdol hofft gegen den BVB auf den "Uwe-Seeler-Effekt".

Zum 80. Geburtstag ein Sieg für das Klub-Idol: Trainer Markus Gisdol setzt beim Hamburger SV im Duell mit Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr in unserem Sportradio Sport1.fm und im LIVETICKER) auch auf den "Uwe-Seeler-Effekt".

"Es ist für uns eine große Ehre, am Geburtstag einer so fantastischen Person wie Uwe Seeler ein Heimspiel austragen zu dürfen", sagte der 47-Jährige: "Ich hoffe sehr, dass wir ihm mit einem guten Spiel und Ergebnis eine Freude bereiten können."

Gisdol kündigte an, die "positive Energie" des Seeler-Geburtstags für den stark kriselnden Bundesliga-Letzten nutzen zu wollen. "Er hat immer sein letztes Hemd gegeben und alles reingehauen. Das muss die große Überschrift auch über unsere Partie sein", sagte Gisdol.

Den HSV drücken vor dem Duell mit Champions-League-Klub Dortmund weiter Personalsorgen in der Defensive. Mit Rene Adler (Rücken), Christian Mathenia (Infekt) und Andreas Hirzel (Muskelfaserriss) fehlten am Donnerstag alle drei Keeper der Profi-Mannschaft. Tom Mickel und Morten Behrens aus der U21 halfen aus. 

Die angeschlagenen Defensivspieler Albin Ekdal und Emir Spahic absolvierten zumindest Teile der Einheit. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel