vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v Bayern Muenchen - Bundesliga
Mats Hummels kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück © Getty Images

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kann die Kritik an Mats Hummels nicht verstehen. Bayerns Verteidiger hatte vor dem Spiel seine alten Kollegen besucht.

Hans-Joachim Watzke hat Mats Hummels in Schutz genommen. Borussia Dortmunds Geschäftsführer kann die Kritik am Innenverteidiger nicht nachvollziehen.

Hummels hatte vor dem Duell mit seinem Ex-Klub einigen ehemaligen Weggefährten "Hallo" gesagt.

"Ich fand die Aktion von Mats Hummels, weit vor dem Spiel die alten Kollegen in der Kabine zu besuchen, großartig", sagte Watzke nun unter Applaus auf der Aktionärsversammlung: "Wenn ich dann höre, das sei unprofessionelles Verhalten, muss ich kotzen. Das zeigt noch einmal Mats' menschliche Qualitäten."

Lothar Matthäus hatte Hummels' Aktion zuvor kritisiert. "Das würde ich Mats Hummels als jetziger Trainer nicht unbedingt verbieten, aber nahelegen, das nach dem Spiel zu machen", sagte der Rekordnationalspieler bei Sky. "Vor dem Spiel sollte die Konzentration dem Spiel gelten und nicht den alten Freundschaften."

Hummels war im Sommer nach acht Jahren beim BVB wieder zurück nach München gewechselt, wo er bereits in seiner Jugend gespielt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel