vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v TSV 1860 Muenchen - 2. Bundesliga
Volker Struth (r.) will offenbar künftig nicht mehr als Berater von HSV-Mäzen Kühne tätig sein © Getty Images

Neben der sportlichen Krise herrscht beim HSV auch im operativen Bereich Chaos. Mit Volker Struth zieht sich nun wohl ein Vertrauter von Klaus-Michael Kühne zurück.

Der Hamburger SV ist nach dem 2:5 gegen Borussia Dortmund sportlich am Tiefpunkt angelangt

Und auch in den Vereinsstrukturen ist man bei den Hanseaten von gefestigten Zuständen weit entfernt.

Nachdem Nico-Jan Hoogma, bis zuletzt Top-Kandidat auf den Posten des Sportdirektors beim Bundesliga-Dino, entnervt die Verhandlungen abbrach, soll mit Volker Struth nun ein wichtiger Berater von Investor Klaus-Michael Kühne die Konsequenzen ziehen.

Wie die Bild berichtet, teilte Struth Kühne mit, künftig nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Der 50-jährige Struth, der sich als einer der einflussreichsten Spielerberater in Deutschland etabliert hat, galt bisher als enger Vertrauter des HSV-Mäzens.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel