Video

Javi Martinez kann sich ein baldiges Karriereende seines Teamkollegen nicht vorstellen und hält ein Plädoyer für Lahm. Die Sex-Regeln von Pep Guardiola kennt Martinez nicht.

2018 läuft der Vertrag von Philipp Lahm aus, zuletzt dachte der Kapitän des FC Bayern sogar über ein Karriereende im Mai 2017 nach.

Geht es nach Teamkollege Javi Martinez, soll der 33-Jährige noch lange weiterspielen.

"Er sieht noch so jung aus und macht so einen frischen Eindruck. Der hört doch nicht auf, das glaube ich nicht. Philipp muss weiterspielen. Vier Jahre schafft Philipp doch noch", meinte der Spanier in der Bild und legte nach:

"Im Ernst: Ich habe bei Athletic Bilbao mit Aritz Aduriz gespielt. Der ist inzwischen 35 Jahre alt. Er spielt wie ein junger Kerl. Das Alter interessiert im Fußball nicht."

Trotz des Wunsches von Martinez wird Lahm seine Karriere wohl kaum bis 2020 fortsetzen, vielmehr steht ein Job als Sportvorstand beim Deutschen Meister zur Diskussion.

"Er wird von jedem respektiert, von allen Spielern, Bossen, Fans, selbst von allen Journalisten, ist sehr verantwortungsvoll. Warum also nicht?" sagte Martinez zur Zukunftsplanung des Rechtsverteidigers.

Viel Wirbel gab es zuletzt um die Sex-Regeln von Ex-Coach Pep Guardiola. Dieser verbot laut Samir Nasri den Geschlechtsverkehr nach Mitternacht.

"Zu uns hat Pep das nie gesagt in der Kabine. Und wenn er es vielleicht doch mal gesagt hat, wollte ich es wohl nicht verstehen", meinte Martinez dazu lachend. "Aber mich stört das auch nicht so. Ich schlafe fast immer schon um zwölf."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel