Video

SPORT1-Experte Armin Veh ist von den Auftritten der Bayern nicht überzeugt. Das Beispiel Hoffenheim zeigt, dass die Gegner an ihre Chance glauben und frecher geworden sind.

Hallo Fußball-Freunde,

nach dem dritten Unentschieden der Bayern in dieser Saison ist klar, dass die Dominanz des Rekordmeisters bröckelt.

Die Bayern haben mich nur in wenigen Spielen überzeugt. Die Gegner sehen in diesem Jahr mehr Chancen, sie treten viel frecher auf und sind auch in den Aussagen vor dem Spiel frecher.

Es ist schön, dass sie dran glauben. Das hat man auch von Hoffenheim gesehen. Die Bayern sind anfälliger geworden. Es kann schon sein, dass du ein paar Prozente weniger auf den Platz bringst, wenn du in den letzten vier Jahren alles gewonnen hast.

Der Höhenflug der Hoffenheimer lässt sich auch erklären: Sie haben gut eingekauft. Sandro Wagner ist stark und Kerem Demirbay passt auch richtig gut in die Mannschaft. Die Mischung passt.

Ich glaube, dass dieses Jahr viele Mannschaften eine Chance haben, weil die etablierten Vereine schwächeln. Wolfsburg kommt nicht bis nach ganz oben und Gladbach tut sich auch schwer.

Video

Der Vor-Vorgänger von Julian Nagelsmann als Hoffenheim-Trainer steht beim HSV nach der Niederlage gegen Dortmund zu Unrecht in der Schusslinie. Markus Gisdol wollte mit der Fünferkette etwas Neues probieren. Davor hatte er keinen Erfolg, dann musst du als Trainer handeln.

Video

Es hat nicht geklappt - aber das war keine Systemfrage, sondern die Tore sind aus individuellen Fehlern entstanden. Der Trainer muss die Mannschaft auch erst kennenlernen und seine Taktik finden.

Das Problem: Dazu braucht er dann auch Ergebnisse, damit die Mannschaft an die Taktik glaubt.

Bis demnächst,
Euer Armin Veh

Armin Veh kann auf eine erfolgreiche Laufbahn als Trainer zurückblicken. Mit dem VfB Stuttgart gewann er 2007 die deutsche Meisterschaft. Mit Eintracht Frankfurt stieg er in der Saison 2012/13 in die Bundesliga auf und qualifizierte sich anschließend für die UEFA Europa League. Seit dieser Saison begleitet Veh als Experte den Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel