vergrößernverkleinern
Leon Goretzka
Leon Goretzka steht auf Schalke noch bis 2018 unter Vertrag © Getty Images

Schalke 04 äußert sich zu Gerüchten um den Nationalspieler sowie Teamkollege Max Meyer. Eine Verlängerung mit dem Duo ist derzeit offenbar kein Thema.

Schalke 04 hat sich erstmals zu den Gerüchten um einen Wechsel von Leon Goretzka zu Juventus Turin geäußert.

"Wenn Juventus irgendetwas an oder von Goretzka haben will, sollten sie sich erst einmal bei uns melden", meinte Direktor Sport Axel Schuster in der WAZ.

Allerdings fügte er hinzu, dass S04 bei einem Mega-Angebot durchaus zuhören würde, obwohl die Königsblauen langfristig mit dem Nationalspieler planen.

"Eine vorzeitige Vertragsverlängerung hängt immer von zwei Seiten ab. Man muss halt den Moment finden, an dem beide Interessen zusammenpassen", erklärte Schuster. Das gleiche gelte für Max Meyer. Sollte eine Verlängerung mit den bis 2018 gebundenen Leistungsträgern nicht funktionieren, wäre im kommenden Jahr letztmals die Möglichkeit gegeben, Ablöse zu kassieren.

"Niemand wünscht sich, dass ein Profi seinen Verein ablösefrei verlässt", sagte Schuster. Dieses Szenario droht jedoch bei Sead Kolasinac, der von Manchester City und dem FC Chelsea umworben wird und nur noch bis 2017 unter Vertrag steht.

"Ich weiß, was passiert, wenn Sead nicht verlängern sollte", sagte Schuster. Eine Verlängerung mit dem Bosnier dürfte sehr schwierig werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel