vergrößernverkleinern
Wladimir Klitschko
Wladimir Klitschko verfolgte die Partie Hoffenheim gegen HSV im Stadion © SPORT1

HSV-Fan Wladimir Klitschko wünscht dem Bundesliga-Dino viel Glück im Kampf um den Klassenerhalt. Klitschko sieht zwischen Fußball und Boxen gewisse Parallelen.

Der Hamburger SV hat im Kampf um den Klassenerhalt prominente Unterstützung erhalten.

Wladimir Klitschko sah den Punktgewinn des HSV bei der TSG Hoffenheim (2:2) live im Stadion und sprach dem Bundesliga-Dino im Kampf gegen den Abstieg Mut zu.

"Ich wünsche der Mannschaft, dass sie in der ersten Liga bleibt. Sie ist so lange dabei, wie keine andere und ich hoffe, das wird noch lange so bleiben", sagte Klitschko zu SPORT1.

Der Tabellenletzte HSV wartet auch nach elf Spielen auf den ersten Saisonsieg, schöpfte mit dem Punktgewinn in Sinsheim aber neuen Mut im Abstiegskampf.

Der frühere Schwergewichtsweltmeister Klitschko sieht durchaus Parallelen zwischen Boxen und Fußball: "Ob beim Fußball, beim Boxen, in der Wirtschaft oder im Berufsleben allgemein, die Komponenten von Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Konzentration verbinden uns alle."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel