Video

München - Carlo Ancelotti will auch in der kommenden Saison nicht auf den Spieler Philipp Lahm verzichten. Sorgen macht er sich um Xabi Alonso. Die Pressekonferenz zum Nachlesen...

+++ Das war's von der PK +++

Die Pressekonferenz ist vorbei. Ancelotti verabschiedet sich und wird nun seine Mannschaft für das Mainz-Spiel einstellen.

+++ Schwer, hinter Leipzig zu stehen? +++

"Nein, es ist zum jetzigen Zeitpunkt egal. Wichtig ist es nur, am letzten Spieltag ganz vorne zu stehen. Meine letzte Saison in Madrid haben wir 22 Spiele in Folge gewonnen, aber am Ende haben wir die Meisterschaft verpasst."

+++ Die Situation um Vidal +++

"Was ich nicht normal finde, dass Vidal für Chile auch im zweiten Spiel zum Zuge kam. Er hat noch Probleme, er leidet darunter. Es ist nicht klar, ob er morgen aufläuft. Ich bin nicht glücklich über die Situation."

+++ Schauen Sie Barca gegen Real am Samstag an? +++

"Ich weiß nicht, ob ich das Spiel sehen kann. Es hängt nur am Ergebnis morgen. Wenn wir morgen verlieren, muss ich weinen und werde den Clasico nicht anschauen."

+++ Frage zu Robbens Vertragsverlängerung +++

"Der Verein hat mit Robben und Ribery gesprochen. Ich bin glücklich, dass Franck verlängert hat. Aber es ist der Klub, der mit ihnen spricht. Ich habe schon meine Meinung abgegeben, die Bayern kennen sie."

+++ Leipzig bis zum Ende gefährlich +++

"Leipzig ist eine sehr gute Mannschaft. Ich bin sicher, dass sie ein großer Gegner bis zum Ende sein werden."

+++ "Lahm auch nächstes Jahr wichtig"

In der Diskussion um einen neuen Sportdirektor springt Ancelotti seinem Präsidenten bei. Uli Hoeneß hatte kürzlich moniert, dass Philipp Lahm nicht bereits nach der laufenden Saison Sportdirektor werden, sondern weiter als Spieler dem FC Bayern dienen solle. Dagegen hatte Vorstandschef Karl-Heinz-Rummenigge angedeutet, dass Lahm im Sommer die Fronten wechselt.

Ancelotti dazu: "Ich denke, dass Lahm ein sehr wichtiger Spieler für uns ist. Ich denke, nächstes Jahr ist es das selbe. Er ist in einer guten Verfassung. Ich hoffe, ich kann ihn in den nächsten Jahren trainieren. Ich denke, dass Lahm Spieler, Sportdirektor und Trainer sein kann. Aber ich hoffe, dass er weiterhin für uns spielt."

+++ "Immer Druck bei Bayern" +++

"Hier gibt es immer Druck. Und in den letzten Jahren waren die Spiele gegen Mainz immer schwer. Deswegen wird es kein einfaches Spiel."

+++ Alonso angeschlagen +++

"Badstuber ist krank, er hat gestern nicht trainiert. Auch Alonso ist angeschlagen. Heute muss ich Alonso und Vidal beobachten, weil sie kleine Probleme hatten."

+++ Es kann losgehen! +++

Carlo Ancelotti hat auf dem Podest im Presseraum an der Säbener Straße Platz genommen. 

+++ Was sagt Ancelotti zu den Brandherden? +++

In den letzten Tagen und Wochen gab es bei den Bayern einigen Knatsch. Die Diskussion um einen neuen Sportdirektor, das Verbalduell zwischen Boateng und Rummenigge sind nur zwei Beispiele.

+++ Kleine Verzögerung +++

Das Podest im Presseraum an der Säbener Straße Platz ist noch unbesetzt.

+++ Gedenken der Flugzeugopfer +++

Vor dem Duell am Freitag gedenken beide Teams mit einer Schweigeminute der Opfer der Flugzeugkatastrophe in Kolumbien. Außerdem treten sie mit Trauerflor an.

+++ Wachablösung am Freitag? +++

Mit einem Sieg in Mainz würden die Bayern zumindest für eine Nacht wieder das gewohnte Bild vorfinden. Dann wären sie nämlich Tabellenführer vor Leipzig, ehe die Roten Bullen am Samstagabend im Duell gegen Schalke nachlegen müssen.

+++ Bayerns heutiger Terminplan +++

Nach der Pressekonferenz geht es für Carlo Ancelotti zum Abschlusstraining, das wie üblich hinter verschlossenen Toren stattfindet. Anschließend geht's mit dem Flieger nach Mainz.

+++ Willkommen zur Pressekonferenz des FC Bayern +++

Nach dem Sieg gegen Leverkusen will der FC Bayern am Freitag bei Mainz 05 nachlegen. Coach Carlo Ancelotti kann wohl wieder auf sein Top-Duo Arjen Robben und Franck Ribery bauen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel