vergrößernverkleinern
Schwedens Supertalent Alexander Isak gilt in seiner Heimat als neuer Ibrahimovic © imago

Borussia Dortmund hat angeblich das Rennen um Schwedens Supertalent Alexander Isak gewonnen und Real Madrid ausgestochen. Der 17-Jährige gilt als neuer Ibrahimovic.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat angeblich das Rennen um Schwedens Supertalent Alexander Isak gewonnen.

Nach Informationen der Zeitung Aftonbladet steht der 17 Jahre alte Stürmer vom schwedischen Erstligisten AIK Solna unmittelbar vor einem Transfer zum deutschen Vizemeister.

Der BVB wies auf SID-Anfrage darauf hin, "diese Gerüchte grundsätzlich und schon lange nicht mehr zu kommentieren".

Noch vor sechs Tagen hatte Aftonbladet berichtet, dass Champions-League-Sieger Real Madrid sich die Dienste des Schwedens gesichert habe. Die Ablöse für den bereits als Nachfolger von Superstar Zlatan Ibrahimovic gefeierten Youngster soll rund zehn Millionen Euro betragen.

Isak hatte Anfang des Jahres beim 1:2 gegen die Elfenbeinküste sein Debüt für die schwedische Nationalmannschaft gegeben und beim 6:0 der Skandinavier gegen die Slowakei im Alter von 17 Jahren und 113 Tagen den 104 Jahre alten Rekord des jüngsten Torschützen der "Tre Kronor" gebrochen.

In der Liga hatte der Sohn eritreischer Einwanderer bereits mit 16 sein Startelf-Debüt für Solna gegeben und seitdem zehn Treffer erzielt.

Die kolportierte Ablösesumme wäre ebenfalls Rekord für einen Fußballer aus der schwedischen Allsvenskan-Liga. Die alte Bestmarke hält Ibrahimovic, der 2001 für rund 8,5 Millionen Euro von Malmö FF zu Ajax Amsterdam gewechselt war. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel