vergrößernverkleinern
SC Freiburg v Bayern Muenchen - Bundesliga
Janik Haberer (Mitte) erzielte das erste Tor nach der Winterpause © Getty Images

Der FC Bayern ist denkbar schlecht ins neue Jahr gestartet. Schon nach vier Minuten mussten die Münchner einem Rückstand hinterherlaufen.

Der FC Bayern ist im frostigen Schwarzwald-Stadion eiskalt erwischt worden. Bereits in der 4. Minute lagen die Münchner mit 0:1 beim SC Freiburg zurück.

Eine Fehlerkette der Bayern ermöglichte es Janik Haberer, zur überraschenden Führung für die Gastgeber einzuschießen. David Alaba hatte zuvor einen Einwurf in die Beine des Gegner gebracht, anschließend patzte auch noch Mats Hummels, dessen Befreiungsschlag bei Haberer landete.

Ihr bis dato letztes Gegentor am 13. Spieltag in Mainz hatte die Ancelotti-Elf ebenfalls in der 4. Minute kassiert. Insgesamt war es in dieser Saison ihr vierter Gegentor in der Anfangsviertelstunde, das ist Ligahöchstwert!

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel