vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v FC Bayern Muenchen - DFL Supercup 2016
Mario Götze steht bei den Fans seines Ex-Klub nicht sonderlich hoch im Kurs © Getty Images

Der Nationalspieler blickt bei Facebook auf sein Sportjahr 2016 zurück. Die Fans des FC Bayern vermissen etwas für sie Entscheidendes - und ärgern sich.

Drei Jahre spielte Weltmeister Mario Götze beim FC Bayern München, für den 24-Jährigen keine Erfolgsgeschichte.

Viele Verletzungen plagten den Nationalspieler - und Trainer Pep Guardiola fand nicht wirklich eine Verwendung für Götze. Im Sommer 2016 flüchtete der Weltmeister dann zurück zu Ex-Klub Borussia Dortmund.

Mit einem Facebook-Post hat Götze jetzt aber das Unverständnis vieler Bayern-Fans auf sich gezogen. Der 24-Jährige postete seinen persönlichen Jahresrückblick 2016.

Keine Bilder aus der Bayern-Zeit

Allerdings ohne Bilder aus der Zeit beim FC Bayern und die dauerte ja immerhin drei Jahre. Ein Andenken an die gewonnenen Doubles mit dem Rekordmeister sucht man vergeblich.

Das geht den eingefleischten Fans des Rekordmeisters gegen den Strich.

Auf der Facebook-Fan-Seite "La Bestia Negra - FC Bayern München" zeigen sie sich irritiert.

"Mit diesem Post möchten wir nicht gegen Mario Götze und seine Leistung beim FC Bayern oder seinen Wechsel zum BVB wettern. Uns geht es lediglich darum auszudrücken, dass uns sein Verhalten seit diesem Wechsel sehr enttäuscht", schreibt die Fan-Initiative.

Die Anhänger kritisieren, dass sich Götze bei seinem Abschied aus München mit keinem Wort an die Fans des Rekordmeister wandte.

Nicht einmal ein Servus an die Fans

"Nicht einmal als er den FC Bayern verließ gab es einen Dank oder ein Servus. Weder den Verantwortlichen, noch den Fans gegenüber, die ihn in großer Zahl stets unterstützt haben, auch wenn es nicht gut lief. Stattdessen bezeichnete er seinen Wechsel zum FCB als Fehler...", kritisiert La Bestia Negra.

Und weiter: "Auch wenn er mal ungerecht behandelt wurde...Vielleicht sollte man auch Fehler bei sich selbst suchen und nicht nur andere dafür verantwortlich machen."

Immerhin stimmen die Fans am Ende aber noch einige versöhnliche Töne an: "Trotz Enttäuschung, sind wir Dir, lieber Mario, dankbar für deinen Einsatz und die Tore im Dress des FC Bayern!"

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel