vergrößernverkleinern
Stuttgarts Kevin Großkreutz hat auf die SPORT1-Kolumne von Laura Wontorra geantwortet © Grafik SPORT1 Marc Tirl

Kevin Großkreutz lässt sich von SPORT1-Moderatorin Laura Wontorra davon abhalten, sich im Fall des Aufstiegs zu entblößen. Er macht ein Gegenangebot.

Weltmeister Kevin Großkreutz vom VfB Stuttgart wollte sich im Fall des Wiederaufstiegs nackt machen - nun sieht es so aus, als ob Hattrick-Moderatorin Laura Wontorra ihn davon abhält.

"Meinetwegen soll er 500 Euro spenden wenn sie aufsteigen, aber seine Hose soll er wenn es geht anbehalten", hatte Wontorra in ihrer Kolumne vor dem Neustart der 2. Bundesliga auf SPORT1 appelliert (Highlights der Freitagsspiele ab 22.15 Uhr in Hattrick - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1).

Großkreutz meldete sich darauf bei Instagram zu Wort - und machte ein Alternativ-Angebot.

Großkreutz schlägt Spenden-Aktion vor

"Ich schlage folgenden Deal vor", postete der 28-Jährige: "Wenn wir aufsteigen und ich meine Hose (zum Wohle der Allgemeinheit) anbehalte, spendest du einen Betrag an eine wohltätige Organisation nach Wahl - ich werde diesen Betrag dann ebenfalls spenden!"

Großkreutz hofft zudem, dass "sich noch andere Leute und Kollegen beteiligen - quasi 'spenden oder blank ziehen'".

Der Weltmeister weiter: "Ich erwarte deine Antwort und danach die Gebote - die Übergabe erfolgt dann im Sommer in meinem Lokal 'Mit Schmackes' (in Dortmund, Anm. d.Red.). Und nun volle Konzentration auf die bevorstehenden Aufgaben."

Klingt nach einem guten Angebot - findet auch Laura Wontorra:

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel