vergrößernverkleinern
Pep Guardiola (l.) fehlt in der Auflistung unter den besten Trainern der UEFA, während sich Jose Mourinho (r.) freuen kann © Getty Images

Die UEFA sieht Jose Mourinho unter den zehn besten Trainern in der Fußballgeschichte, während Intimfeind Pep Guardiola in der Auflistung fehlt. Auch ein Deutscher ist dabei.

Das wird Manchester-City-Trainer Pep Guardiola gar nicht schmecken.

Die UEFA hat auf ihrer Homepage ein Ranking der zehn besten Trainer der Fußballgeschichte seit ihrer Gründung 1954 veröffentlicht, in dem der Katalane gänzlich fehlt. Und das trotz 21 gewonnenen Titeln seit seiner Inthronisierung 2008 beim FC Barcelona.

Ganz im Gegensatz zu Guardiolas Intimfeind Jose Mourinho, der es seinerseits in die Top Ten schaffte.

"Als er sich als 'The Special One' vorstellte, mögen manche die Nase gerümpft haben. Aber seine Erfolge quer durch Europa haben sein Selbstbewusststein gerechtfertigt", heißt es in dem Artikel.

Neben dem ManUnited-Coach schafften es noch Arrigo Sacchi, Rinus Michels, Valeri Lobanovskiy, Helenio Herrera, Sir Alex Ferguson, Vicente del Bosque, Johann Cruyff, Brian Clough und die verstorbene Bundesliga-Legende Udo Lattek in die Auflistung ohne Reihenfolge.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel