vergrößernverkleinern
La Liga, Real Madrid, Cristiano Ronaldo, Antoine Griezmann, Atletico Madrid
Für die Zukunft kann sich Antoine Griezmann gut vorstellen, Teamkollege von Cristiano Ronaldo zu werden © Getty Images

Antoine Griezmann spricht über einen möglichen Wechsel in die Bundesliga oder zu Rivale Real Madrid. Für einen interessierten Klub gibt es eine klare Absage.

Noch vor kurzem bekannte sich Antoine Griezmann zu Atletico Madrid, sagte, seine Zukunft liege in Atleticos Händen. Nun stellte er sich bei der L'Equipe den Fragen seiner Fans - und machte eine halbe Rolle rückwärts.

Auf die Frage, ob er sich eines Tages im Barcelona- oder Real-Trikot sehe, antwortete er: "Warum nicht? Es ist ein Traum von klein auf, bei den besten Teams der Welt zu spielen. Dazu gehören diese beiden Vereine. Sie stehen auf einer Stufe mit Bayern und den englischen Teams."

Er beruhigte die Atletico-Anhänger aber umgehend. "Momentan sehe ich mich nicht bei Barca oder Real Madrid". Seine Zukunft hänge auch nicht mit der von Trainer Diego Simeone zusammen, wie es zuvor immer wieder kolpotiert wurde.

"Wir sind nicht aneinander gebunden. Zu einem bestimmten Zeitpunkt könnte es sein, dass er gehen muss - oder ich!"

Trotzdem ließ er ein Bekenntnis für Spanien folgen. "Ich bin in Spanien, wo es viel Sonne gibt, das hilft. Ich muss in meinem Privatleben glücklich sein, um gute Leistungen auf dem Feld zu zeigen".

In einigen Ligen und Vereinen vermisst er diese Wohlfühlfaktoren. "Ich würde nicht nach Paris, China in die Vereinigten Staaten oder anderswo gehen". Eine ziemliche Backpfeife für Paris Saint-Germain, das auch Interesse am baskischen Franzosen zeigte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel