Video

Borussia Dortmund darf offenbar gleich aus mehreren Gründen auf einen Verbleib von Pierre-Emerick Aubameyang hoffen. Dafür sprechen einige Indizien.

In schöner Regelmäßigkeit ranken sich um Superstar Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund Transfergerüchte, wahlweise locken Spanien oder England. Dennoch hoffen die Borussen, ihre Lebensversicherung halten zu können.

In Dortmund fürchte man nicht, dass der Gabuner im Sommer auf einen Wechsel drängen wird, berichtet die Süddeutsche Zeitung und führt einige Indizien an.

So ist Aubameyang erst kürzlich mit seiner Familie in ein neues Haus umgezogen, wohnt nun im Süden Dortmunds ganz in der Nähe seines kongenialen Partners und Kumpels Marco Reus.

Darüber hinaus soll Aubameyangs ältester Sohn bereits für die Einschulung im Sommer angemeldet sein. Beides zeigt, dass der Stürmer und seine Familie sich langfristig in Dortmund einrichten und sich nicht auf einen baldigen Abschied vorbereiten.

Dafür spricht auch, dass der BVB nach SZ-Informationen aus Barcelona und Madrid Signale bekommt, wonach dort kein Interesse an einer Verpflichtung von Aubameyang besteht. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis 2020.

Video

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zeigte sich zuletzt in der Bild bereits zuversichtlich, dass "Auba" bleibt, weil "er spürt, dass hier wieder eine große Mannschaft heranwachsen kann. Ich sehe ja auch, wie er sich mit Spielern wie Dembele, Reus oder Pulisic und all den anderen versteht. Deshalb mache ich mir da aktuell keine Gedanken drüber."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel