vergrößernverkleinern
Werder Bremen v Bayern Muenchen - Bundesliga
Nach den jüngsten Rückschlägen will Carlo Ancelotti seinen ersten Titel als Bayern-Trainer einfahren © Getty Images

Bayern winkt das Meisterstück, ist aber auf Schützenhilfe angewiesen. Dortmund kann die Champions-League-Quali buchen, dahinter macht eine Fünfer-Meute Jagd auf die EL-Plätze.

Der FC Bayern München kann bereits am 31. Spieltag seine 27. Meisterschaft perfekt machen, und damit die Stimmung nach dem Aus in Pokal und Champions League wieder deutlich aufhellen.

Dafür sind die Münchner jedoch auf Schützenhilfe des bayerischen Nachbarn FC Ingolstadt angewiesen, der am Samstag (15.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim letzten verbliebenen Bayern-Verfolger RB Leipzig ran muss.

Lässt Leipzig, für das es um die vorzeitige Champions-League-Qualifikation geht, Punkte liegen und landen die Bayern im Anschluss (18.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim VfL Wolfsburg einen Dreier, geht der Titel zum fünften Mal in Folge an die Isar.

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti will nach dem doppelten Scheitern in den Pokal-Wettbewerben keine Ausreden gelten lassen und macht unmissverständlich klar: "Wir müssen uns aufopfern. Wir müssen unseren Job machen und die Punkte holen. Das ist jetzt das Wichtigste."

Dortmund kann Champions League klar machen

Um das internationale Geschäft geht es im Klassiker zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln (15.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Mit der Euphorie aus dem Triumph im Pokal-Halbfinale bei den Bayern will der BVB zumindest die Qualifikationsrunde zur Champions League endgültig buchen.

"Solche besonderen Siege sind die beste Bestätigung. Sie geben viel Selbstvertrauen und helfen für die kommenden Aufgaben", sagte Thomas Tuchel mit Blick auf die Partie gegen die Geißböcke. Von seiner Mannschaft fordert der BVB-Trainer sich "zu fokussieren auf die nächste Aufgabe, den Spagat hinzubekommen, sich auf das Nächste einzulassen".

Direktes Duell um Europa

Wie Köln in die UEFA Europa League drängen Werder Bremen und Hertha BSC, die sich im direkten Duell gegenüberstehen (15.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER), sowie Borussia Mönchengladbach und der SC Freiburg.

Schickt Freiburg die Lilien in die 2. Liga?

Gladbach muss beim Abstiegskandidaten FSV Mainz 05 (15.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) bestehen, Freiburg kann den Abstieg von Schlusslicht SV Darmstadt 98 (15.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) endgültig besiegeln.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel